Seiten

Samstag, 27. April 2013

"Das Versprechen, das ich meiner Mutter gab" von Arwyn Yale (Rezension)

Arwyn Yale hat ein beeindruckendes Meisterwerk verfasst.
Sie hat uns mit Ruma einen tollen, authentischen Menschen vorgestellt. Einen Menschen, mit schlimmen Erinnerungen und Erfahrungen.
Einen Menschen, der nun sein Versprechen halten will.
Auf der Suche nach ihrem Seelenzwilling erfährt man viel über Rumas bisheriges Leben und ich fand es so fesselnd, dass ich es in einem Rutsch gelesen habe.
Mich hat der Roman so bewegt, dass ich ihn wohl nie vergessen werde.
5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen