Seiten

Mittwoch, 6. November 2013

"Das Leben, Zimmer 18 und du" von Nancy Salchow (Rezension)

Rezensionswochen - Tag 3

"Das Leben, Zimmer 18 und du" ist die wahnsinnig ehrliche und berührende Geschichte von Nancy Salchow. Der autobiografische Roman handelt von einem Thema, was für die meisten Menschen leider noch immer ein Tabu ist, Depressionen und Burn-out. Umso toller finde ich es, dass Nancy diesen Schritt gewagt hat und ihre Erfahrungen mit uns geteilt hat.

Schon die ersten Seiten haben mich von Anfang an gefesselt, ich war richtig im Buch drin und habe mit Nancy mitgefühlt, geweint, gelitten und gelacht.
Mir gefällt sehr, dass die Geschichte einfach echt ist. Das merkt man auch am Schreibstil, es ist aus dem Herzen heraus geschrieben.

Ein Buch, mit sehr viel Gefühl, das zum Nachdenken anregt.
Für mich persönlich ist "Das Leben, Zimmer 18 und du" das Buch des Jahres 2013.
Vielen Dank, liebe Nancy.
5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen