Seiten

Sonntag, 27. März 2016

Rezension zu "Rehruf"

Ein etwas anderes Fantasybuch, mit den nicht so typischen mysthischen Wesen!

 

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Rehruf
Autorin: Julia Mayer
Preis: 1,99 € E-Book / 9,99 € TB
Erscheinung: Dez. 2012
Anzahl der Seiten: 323









Rezension:
Inhalt:
"Tausend Leben will ich dir geben, nur wandeln kannst du nicht auf alten Wegen. Bist du mein, bist du’s für immer. Bist frei und wild vorm Himmelsschimmer. Komm und ich trage dich über den Fluss, doch kennen wirst du nimmer eines Menschen Kuss."

Trink nicht vom Fluss, es sei denn du musst dem Tode entkommen. Inga ist dazu verflucht, ihr Leben als Rehdoppel zu verbringen. Fern von ihrer Familie, verwandelt sie sich beim ersten Morgenlicht in ein Reh und kann erst bei Anbruch der Dunkelheit in ihren Menschenkörper zurückkehren. Sie ist zwar dem Tod entronnen, aber ihre neue Existenz birgt Gefahren und Verlockungen, auf die Inga nicht vorbereitet ist.

Meine Meinung:
Super Schreibstil und eine Geschichte die sich nicht mit den typischen übernatürliche Kreaturen beschäftigt, sondern uns ein weiteres mystisches Wesen nahe bringt. Die Autorin hat es in diesem Buch geschafft ernste Themen anzusprechen und doch auf der anderen Seite eine gewisse Leichtigkeit beizubehalten. Ich habe mich für 3 Sterne entschieden da ich ohne wirklich einen Grund nennen zu können, keinen wirklichen Draht zu den Protagonisten aufbauen konnte.

3 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen