Seiten

Freitag, 29. April 2016

Rezension zu "Gryphony - Der Bund der Drachen"

"Der Bund der Drachen" ist der aufregende und geheimnisvolle zweite Teil der Gryphony-Reihe.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Gryphony - Der Bund der Drachen
Autor: Michael Peinkofer, Helge Vogt
Verlag: Ravensburger
Preis: 14,99 €
Erscheinungsdatum: 19. Juni 2015
Anzahl der Seiten: 224

Serie: Gryphony





Rezension

Nach dem spannenden ersten Abenteuer ist es ruhig um Agravain geworden. Melody hat lange nichts von ihm gehört und ihr bester Freund Roddy hat sich auch verändert - sie fühlt sich allein.
Als dann ein geheimnisvoller Fremder im Hotel von Granny Fay verweilt, hat Melody ein komisches Gefühl. Sie vertraut ihm nicht und glaubt, dass der Mann etwas verbirgt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie Agravain wieder und auch Roddy verbringt wieder mehr Zeit mit ihr. Doch dann geraten die drei in große Gefahr, als Agravain gefangen genommen und Roddy entführt wird. Wie soll Melody die beiden retten? Und was hat es mit dem Bund der Drachen auf sich?

Das Cover ist schön, ein wenig geheimnisvoll und magisch. Man sieht, dass das Mädchen dem Greifen vertraut, denn obwohl sie hoch oben in der Luft sind und ein Drache in der Nähe ist, hat sie keine Angst. Die Farben sind traumhaft, sanft und doch kräftig, sie passen perfekt zum Buch.

Melody ist, wie schon im ersten Teil, sehr sympathisch. Ich mag ihren starken Willen und ihren Mut. Sie gibt einfach nicht auf, auch wenn alles aussichtslos erscheint. Sie ist wirklich ein besonderes Mädchen.
Roddy ist verschlossener und eher in sich gekehrt. Trotzdem hält er weiterhin zu Melody und tut, was er kann, um ihr zu helfen.
Agravain ist einfach toll. Auch wenn er manchmal sehr ernst ist, behält er den Überblick und würde sein Leben für Melody geben - das ist etwas ganz Besonderes und eine einzigartige Eigenschaft. Nach und nach erfährt er immer mehr über sich selbst und seine Geschichte und wird erwachsen.

Auch im zweiten Teil gibt es wieder einzigartige Bilder, die perfekt zur Geschichte passen und sie ergänzen.

Die Geschichte um Melody und Agravain geht spannend weiter und bringt immer mehr Geheimnisse ans Licht - einfach magisch.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen