Seiten

Sonntag, 3. April 2016

Rezension zu "Dark Mission: Fegefeuer"

Eine Mission voller Gefahren - für Jäger und Gejagte




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Dark Mission: Fegefeuer
Autorin: Karina Cooper
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 8,99 €
Erscheinung: 12. November 2012
Anzahl der Seiten: 367


Reihe: Dark Mission



Rezension:

Inhalt: 
New Seatlle ist ein Moloch aus Beton und Stein: Ebene für Ebene windet sich die Stadt in den Himmel hinauf. Jessica Leigh versucht sich hier unbemerkt durchzuschlagen. Sie ist eine Hexe und stets auf der Flucht vor den Missionaren des Ordens, der die Stadt fest im Griff hält. Einer der besten Jäger ist Silas Smith: Sein Auftrag lautet, Jessies Bruder, einen angeblichen Mörder, zu finden und an den Orden auszuliefern. Jessie muss das verhindern! Dumm nur, das sie in Silas mehr entdecken muss, als einen gewissenlosen Killer - und er in ihr mehr als nur eine Hexe... 

Cover:
Ein sehr düster gehaltenes Cover, eine Frau im Profil, als Prägung auf dem Cover ist ein Zeichen. Der Hintergrund und die Frauen steht in starkem Kontrast. Die 2 Stellen auf dem Cover sind ein kleiner Eyecatcher und bis auf die Schrift das einzige in Farbe auf diesem Cover.

Protaginisten:
Silas strotzt vor Selbstbewusstsein, er ist kampferfahren, kein typischer Muskelprotz und eher drahtig gebaut. Seine impulsive Art die er oft an den Tag legt, fasziniert Jessie und nervt sie gleichzeitig. Doch immer wieder kommt sie nicht daran vorbei, zu bewundern wie muskulös und attraktiv er ist.
Jessie wiederum ist eine sehr wandelbare Frau, die früh den Ernst des Lebens erfahren hat. Nie lange an einem Ort muss sie sich immer aufs Neue anpassen, das macht sie auf ihre geschickte und durchdachte Weise.  Das sie mir ihrer impulsiven Art Silas einige Schwierigkeiten bereitet, ist vorprogrammiert.

Meine Meinung:
In wechselnder Sicht zwischen Jessie, Silas und Jessies Bruder erleben wir die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven und verstehen die Charaktere etwas besser. Einige spannende Szenen und man spürt das Knistern zwischen Jäger und Gejagte. Was mir auch gut gefallen hat, ist das man miterlebt wie die Voruteile anfangen zu bröckeln und sie doch noch andere Dinge in Betracht ziehen, als das was ihnen vorgelebt wurde. Mir hat es gefallen, es war wirklich angenehm zu lesen. 

4 Sterne

Kommentare:

  1. Hey :)

    Irgendwie vermisse ich hier eine Inhaltsangabe ... Oder bin ich grad nur zu blöd dafür, sie zu entdecken?

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi. Danke für dein Feedback :) Ich habe das nun geändert und übersichtlicher gestaltet, ich hoffe das ist nun einfacher für dich :)
      LG gяєу

      Löschen