Seiten

Donnerstag, 12. Mai 2016

Rezension zu "Ich und andere uncoole Dinge in New York"




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Ich und andere uncoole Dinge in New York
Autorin: Julia K. Stein
Preis: 3,99€ E-Book / 8,88€ Taschenbuch
Erscheinung: 27. November 2013
Anzahl der Seiten: 274







Rezension:


Zum Inhalt braucht man ja nicht viel sagen da sich jeder bestimmt durchliest um was es geht. In Kurzform: Mädchen verbringt ihre Ferien in New York, da ihre Mutter dort einen Freund hat, lernt einige Leute kennen und wird zu einem Praktikum verdonnert. Des Weiteren lernt sie einen Kerl im Nachtleben kennen und das Drama nimmt seinen Lauf, wenn da nicht der interessante Bruder ihrer Mitbewohnerin wäre. Klingt erstmals etwas merkwürdig, aber hinter diesem Buch steckt so viel mehr.

Die Gestaltung des Buches ist für mich sehr gut gelungen, die Details der Schauplätze, die Beschreibung der Menschen und ihrer Art, ist für mich sehr gut gelungen und falls es einen zweiten Teil geben wird (was ich wirklich sehr hoffe) oder gibt, wünsche ich mir dort genauso viel Detailliebe.

Der Stil und die Sprache des Buches ist passend zur Atmosphäre leicht zu lesen und überzeugt durch die lockere Art der Ausdrucksweise. Ich konnte mich schnell ins Buch reinlesen und war begeistert das es eine etwas andere Love Story ist, wo nicht alles nur super ist usw. Eben nahe an der Realität.

Zu den Protagonisten muss ich sagen das ich Judith die meiste Zeit als sehr sympathisches Mädchen gesehen habe, das von der Stadt und dann von Peter überwältigt war. So schnelllebigen wie die Stadt hat sich auch sie in Peter verliebt, was denke ich etwas naiv war, aber eher von ihrer Unerfahrenheit kommt, das wiederum zeigt wie nah an der Realität das Buch geschrieben ist.
Mit Peter und ihrer Mutter konnte ich mich nicht so anfreunden,beide haben auf mich sehr schnell egoistisch gewirkt. Doch auch diese beiden machen einen Teil der Geschichte aus und das ist auch gut so.
Zu Adam muss man nicht viel sagen, lasst euch am besten selbst von ihm verzaubern.

Mein Fazit ist das dass Buch definitiv lesenswert ist und man sich hier von der Stadt New York und der Treiben dort mitreißen lassen sollte.

4 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen