Seiten

Mittwoch, 25. Mai 2016

Rezension zu "Morgentau"



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Morgentau
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
Preis: 3,99 € E-Book / 9,99 € Taschenbuch
Erscheinung: 02. Juli 2015
Anzahl der Seiten: 272

Reihe: Geschichten der Jahreszeiten - 1





Rezension:

Ein Mädchen das zu den Auserwählten gehört, die alle 100 jahre von Gaia besucht werden, die eine von ihnen wählt, einen ihrer Söhne zu heiraten. Die Wahl fiel auf Maya und diese hat die Qual der Wahl, zwischen Sol (dem Sommer), Aviv (dem Frühling), Jesien (dem Herbst) und Nevis (dem Winter).

Die Autorin besticht auch in diesem Buch durch einen einfach zu lesenden Schreibstil mit dem man sofort warm wird, dadurch ließ sich für mich das Buch schnell und flüssig durchlesen und ich habe mitgefiebert.

Während des Lesens hat man ein sehr gutes Gefühl für Maya bekommen und ihre natürliche Art mit der man sich sofort identifizieren kann und die Dialoge zwischen ihr und den anderen Protagonisten hatten für mich genau die richtige Menge an Informationen. Das Maya auch offen über ihre Meinung der Bruder mit einem von ihnen redet, fand ich sofort super, da das zeigt, das sie nicht nur hübsch und wohlerzogen ist, sondern eben auch was im Kopf hat.
Zu den Brüdern lässt sich sagen das die Autorin auch hier geschafft hat dem Leser ein sehr gutes Gefühl für das Verhalten und die Beweggründe dahinter zu geben. Auch bei den Brüdern gilt, das der erste Eindruck oftmals etwas verwirren kann.

Ich habe als das Buch rauskam mitgefiebert, das ich es als Taschenbuch in den Händen halten kann und so wird es mir auch mit Abendsonne gehen. Ich habe mitgelacht bei dem Buch und an manchen Stellen überkam mich diese Traurigkeit und das Ende? Unerwartet aber auf seine Weiße wunderschön, da es nicht das typische Happy End ist das man vielleicht erwartet. Ich werde sehnsüchtig auf den zweiten Teil warten und hoffe wir werden noch sehr interessante Geschichten der Brüder lesen. Ein Highlight des Jahres 2015 und einfach nur empfehlenswert!

KLEINER SPOILER!!!! ALSO NICHT WEITERLESEN WENN MAN NICHTS ERFAHREN WILL!!!
Was für mich diese Geschichte so besonders machte und ich den Gänsehautmoment des Buches hatte war der Moment als Nevin Iria zurücklassen musste. Ich war den Tränen nahe. Wenn ich noch Klasse finde ist Nutty und ich hoffe wir lesen mehr von ihm! Ein tanzendes Eichhörnchen, ich kam aus dem Lachen nicht raus.

5 Sterne