Seiten

Montag, 23. Mai 2016

Rezension zu "Obsessed 1 - Verführung"



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Verführung
Autorin: Tiffany Jones
Preis: 2,99 € E-Book
Erscheinung: 11. Februar 2016
Anzahl der Seiten: 208

Reihe: Obsessed-Trilogie - 1






Rezension:

Inhalt:
Leas Leben als Kellnerin in Brooklyn scheint auf den ersten Blick eher langweilig, doch sie hat eine Vergangenheit, die sie sogar vor ihren Freunden und Kollegen verbirgt. Als sie eines Abends Jackson begegnet, scheint diese Vergangenheit sie einzuholen. Sie kann nur erahnen, wie gefährlich er für sie ist. Wie gefährlich es ist, etwas für ihn zu empfinden ... Doch dann offenbart sich ihr, dass alles noch viel schlimmer ist. Wie kann sie den Feind lieben? Den Mann, der für sie den Untergang bedeutet?


Lea rennt um ihr Leben - und fürchtet nichts mehr, als Jackson für immer zu verlieren.


Cover:
Ein sexy Cover, das den Titel gut dargestellt. Die Frau in sexy Dessous mit Handschuhen, die bis zum Ellbogen gehen, geben eine gewisse Eleganz und es wirkt nicht billig oder aufdringlich. Ein geschmackvolles Cover.


Zum Buch:
Man findet schnell ins Buch und fühlt sich unterhalten. Ein toller Schreibstil, das leicht verständlich und gut zu lesen ist.


Protagonisten:
Das Lea ein Geheimnis hat, das erkennt man sehr früh in der Geschichte ohne sich davon überrumpelt zu fühlen oder man das Gefühl hat mitten drin einzusteigen. Es kommt sofort eine gewisse Neugierde an ihrer Geschichte auf.
Jackson ist da nicht viel besser. Doch sein Geheimnis erfährt man nicht so schnell. Man hat das Gefühl das man noch immer nicht genug Details hat um dahinter zu kommen. Ich wurde mit ihm nicht wirklich warm. Das Verhältnis der beiden wirkt auf mich nicht sehr “gesund”. Man kann sich keinen Eindruck von Jax machen, da er schnell von “Gut” zu “Böse” innerhalb kurzer Zeit schwankt. Welche Seite er als nächstes zeigt weiss man nicht und dadurch ist er sehr unberechenbar.


Meinung:
Man ist hin- und hergerissen von der Geschichte. Lea ist eigentlich sympathisch, jedoch in Anwesenheit von Jax extrem hormongesteuert und das Verhältnis der beiden würde ich als ungesund bezeichnen. Eine gute Geschichte, die mal etwas anders ist. Aufjedefall keine typische Liebesgeschichte wo die beiden sich kennenlernen/sehen und plötzlich ist alles super. ich bin  gespannt ob Teil 2 das noch etwas steigern kann und die Protagonisten tiefgründiger erscheinen und weniger so als würde man sie nur oberflächlich kennenlernen.


3 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen