Seiten

Sonntag, 26. Juni 2016

Rezension zu "Küsse niemals einen Rockstar"

  
 Hier ein paar Daten zum Buch:

 Titel: Küsse niemals einen Rockstar
 Autorin: Natascha Kribbeler
 Verlag: Forever by Ullstein
 Preis: 3,99€ E-Book
 Erscheinung: 17. Juni 2016
 Anzahl der Seiten: 250
Reihe: Heavy Nights #1





Rezension:

Inhalt:
Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann …

Cover:
Sehr passend zum Titel, man sieht eine tobende Menge die ausgelassen feiert und am obere Rand sieht man einen Mann mit Gitarre von hinten. Dunklere Farben die dennoch zum Rockstar-Thema sehr gut passen und eine gewisse Atmosphäre erzeugen.

Zum Buch:
Man kann sofort in der Geschichte versinken und ist gefesselt. Der Klappentext macht schon so neugierig das man nur auf den Moment wartet indem sich alles zum Guten wendet.

Protagonisten:
Luna ist oft zu gutmütig und sollte mehr auf ihr Gefühl vertrauen. Schön zu sehen das sie sich selbst wieder mehr findet. Etwas unbeholfen beim Flirten, manchmal tollpatschig und wird schnell mal rot. Das man sie schlussendlich aber nur noch sympathischer.
Mika fällt sofort durch seinen Humor auf, der mein einer Prise Dreistigkeit gemischt ist. Durch sein verschmitztes Lächeln wirkt er schnell attraktiv. Das er charmant, lustig und auch etwas tollpatschig sein kann, mogelt ihn nochmehr in die Herzen der Leser / innen, das er unheimlich talentiert und bodenständig ist, ist ein weitere Pluspunkt

Meine Meinung:
Man muss sofort laut auflachen, was wirklich viel Spaß beim Lesen macht. Die Unbeholfenheit von Luna ist so amüsant und menschlich, dass man sich öfters leicht mit ihr identifizieren kann. Auch von Mika bin ich hin und weg, seine Art und der Humor haben mich gleich dazu gebracht begeistert von ihm zu sein. Gegen einen eigenen Mika hätte ich nichts einzuwenden. Ein wirklich super Buch das viel Spaß bringt beim Lesen und keine Minute langweilig wird.

5 Sterne