Seiten

Dienstag, 12. Juli 2016

Interview mit uns, Mohin & Grey, bei Marion Hübinger

Als ich den lieben Bloggerinnen von Mohini & Grey's Bookdreams ein Interview geben sollte, da hab ich mir spontan überlegt, dass es doch nur fair wäre, die beiden auch ein wenig auszuquetschen😉. Darum gibt es mein erstes und ultimatives Bloggerinterview mit Nicky und Brina!!!!!
Aber lest selbst! Und entdeckt, was die beiden noch so Tolles anstellen, wenn sie sich nicht gerade in eine Megawoche zu ‪#‎SoulColours‬ stürzen😃😃


1. Wie viele Kilometer liegen zwischen euren beiden Heimatorten? Und trefft ihr euch nur auf den Buchmessen oder auch aus anderen Anlässen?

Nicky: 540 km. Bisher haben wir uns nur einmal auf der Buchmesse in Leipzig getroffen, obwohl wir uns bereits seit mehr als 6 Jahren kennen. Es hat vorher leider nie gepasst und die Messe 2016 haben wir dann ganz lange geplant, damit wir uns endlich sehen können.
Das nächste Treffen findet allerspätestens 2017 wieder in Leipzig statt, obwohl wir uns am liebsten jeden Tag sehen würden. Aber Skype sei Dank, ist das gar nicht mal so schwer ;)
Brina: Derzeit sind es 540km, leider. Bisher haben wir es leider erst einmal geschafft uns zu sehen, das wollen wir in Zukunft aber mehr in Angriff nehmen. Nach 6 jahren das erste Mal auf der LBM16 und du warst Zeugin. ;)
 
2. Was verbindet euch noch außer eurer Liebe zu Büchern?

Nicky: Wir ähneln uns einfach in allem. Wir haben beide die gleiche Macke, lachen über die gleichen Witze, verstehen uns blind. Wir mögen außerdem fast die gleiche Musik, die gleichen Farben, Sachen, denken ähnlich über das Leben und ich glaube wir teilen uns ein Gehirn xD.
Brina: Die Frage wäre einfacher zu beantworten wenn du fragst was uns nicht verbindet ;) Wir mussten vor vielen Jahren feststellen das wir auch von der gleichen Mutter hätten sein können. Gleiche Hobbies, gleicher Charakter und der Humor ist so ähnlich das wir oft Tränen lachen weil der andere den eigenen Satz beendet ^^

3. Wie funktioniert die Zusammenarbeit bei einem gemeinsamen Blog? Habt ihr die Aufgaben untereinander aufgeteilt?

Nicky: Einige Dinge teilen wir untereinander auf und machen das gemeinsam über Skype, Facebook, den Blog oder What’s App, wie zum Beispiel Interviews, Berichte, oder ähnliches.
Andere Dinge funktionieren voll automatisch, z.B. sage ich, dass wir das Gewinnspiel auslosen müssen, in dem Moment hat Brina bereits dazu geschrieben, dass es beendet ist und wir wollen beide gleichzeitig auslosen. Viele Dinge sind einfach genau identisch in unseren Köpfen und wir ergänzen uns perfekt.
Brina: Wir schreiben sehr viel miteinander, skypen und tauschen uns so aus. Die meisten Dinge machen wir gemeinsam. Wenn es um kleinere Beiträge geht teilen wir das aber auch gerne auf, je nachdem wie der andere eben Zeit hat. Denn das ist was uns ausmacht, das wir so gut es geht alles gemeinsam machen. 

4. Eure Highlights, die ich unter euren beiden Namen finden konnte, lesen sich doch ein bisschen unterschiedlich. Was muss ein Buch besitzen, um zu euren Highlights zu gehören? Besprecht ihr euch darüber?

Nicky: Es muss mich umhauen. Ein Buch kann eines meiner Highlights werden, wenn ich mich völlig in der Geschichte verliere, wenn sie mich besonders berührt oder mir die Protagonisten extrem ans Herz wachsen. Es muss das gewisse Etwas haben. Es ist schwierig das zu beschreiben. Ich habe auch Bücher, die mich vollends begeistern, die 5 Sterne bekommen, bei denen aber das gewisse Etwas fehlt, um es zu meinen Highlights zu zählen.
Du liebe Marion, hast es auf jeden Fall geschafft, denn Soul Colours gehört zu meinen Highlights 2016
Die Highlights besprechen wir nicht direkt untereinander, auch unsere Rezensionen nicht. Wenn uns ein Buch besonders gefallen hat, sagen wir es der anderen, empfehlen es weiter und lesen die Rezension der anderen, sobald sie erschienen ist.
Brina: Bei mir ist das so, das ich es auch nicht genau bennen kann, eine Geschichte muss mich überraschen und mir einfach das Gefühl geben das ich vollkommen darin versinken kann. Ich muss mich zugehörig und angesprochen fühlen, wenn diese magische Verbindung zwischen dem Leser und dem Autor / der Autorin, die uns mit der Geschichte begeistern will entsteht, dann ist es ein Highlight für mich. Wenn die Geschichte einen nicht loslässt und sie nie missen möchte. Ein Buch Highlight, stiehlt mir immer ein Stück mein Herz und lässt ein bisschen etwas von sich selbst zurück, das man auch lange danach noch dran denkt.

5. Mit Begeisterung habe ich das Foto eurer Ausbeute von der diesjährigen Buchmesse in Leipzig gesehen. Wie viele leere Koffer habt ihr denn dabei gehabt? Gibt es das große Ziel für euch, wenn ihr auf die Buchmesse geht?

Nicky: Das schöne ist, dass ich ja in Dresden wohne, also muss ich meine Buchschätze von der Messe nicht ganz so weit schleppen ;)
Wir hatten nur jeder eine Tasche oder einen Rucksack dabei, einen Stoffbeutel und dann ging es los. Zum Glück kann man ja auf der Messe auch viele Beutel bekommen, sodass wir am Ende immer voll bepackt raus sind. Und wir waren so froh, als wir bei mir zu Hause waren und die schweren Beutel abstellen konnten ^^.
„Das“ große Ziel für mich gibt es nicht direkt. Mein großes Ziel ist einfach, die Zeit unter so vielen Buchverrückten zu genießen, weil das etwas ganz Besonderes ist. Außerdem kann man viele tolle Lesungen, Signierstunden und Meet & Greets erleben, neue Bücher finden, Autoren kennenlernen. Ich kann nicht genug davon bekommen und fühle mich wie in einem Rausch. Dann zählen weder die Schmerzen in den Schultern, noch die Blasen an den Händen und Füßen – es ist etwas ganz besonderes und ich liebe jede Sekunde auf einer Buchmesse.
Brina: Wie soll ich die Frage nur beantworten ohne das es zu sehr noch Buchmessen-Messie klingt ^^ Da ich mit dem Flugzeug angereist kam, waren meine Möglichkeiten bei der Menge der Koffer ja leider etwas begrenzt, im Allgemeinen kann man sagen das ich eine Handtasche, einen Rollkoffer in normaler Grösse und eine Handtasche dabei hatte. Letztendlich war es so das im Rucksack meine Klamotten gelandet sind, mit ein paar Goodies die nicht kaputt gehen konnten und mein Rollkoffer 18,5 Kg geballter Buchmessen-Wahnsinn waren. Der Traum eines jedes Buchliebhabers: Ein Koffer voller Bücher, tja, den Traum habe ich mir ungewollt erfüllt. :) Mein grosses Ziel war ganz unspektakulär, ich wollte bei meinem ersten Buchmesse-Besuch überhaupt, einfach mir einen Eindruck machen, mir ginge es nicht darum wieviele Bücher ich am Ende gekauft habe oder wieviele Goodies, sondern darum Autoren und Autorinnen hautnah zu erleben und das Buchmesse-Feeling aufgreifen zu können. Natürlich war es anstrengend den ganzen Tag auf den Beinen, aber ich kann nur jedem sagen, es lohnt sich! Wirklich! Nächstes Jahr werde ich wieder dabei sein, das war mir schon am ersten Tag klar als ich dort war. Mein grosses Ziel ist also gewesen und wird wieder sein: So viel wie möglich Spass zu haben und die Messe zu geniessen :)

6. Ich habe mir ehrlich gesagt nicht die Mühe gemacht, die Anzahl eurer Rezensionen zu zählen, aber es sind sehr viele… aber jetzt mal ehrlich: Wer von euch beiden liest schneller?

Nicky: Ich lese schneller, aber Brina liest mehr.
Brina: Das du sie nicht gezählt hast, ist nicht schlimm, da fehlen ja doch noch einige ;) Schneller lesen tut Nicky, da bin ich mir sicher. Mehr lesen würde ich sagen tue ich, aber auch nur weil ich einfach mehr Zeit habe als sie. Hauptsache der Spass geht nicht verloren, da ist es egal wer schneller ist oder mehr liest ^^

7. Ihr seid auch auf Facebook vertreten. Wie viel Zeit investiert ihr in die Arbeit der beiden Blogs?

Nicky: Sehr viel Zeit. Es ist unser Baby und wir wollen alles perfekt machen. Daher sitzen wir manchmal auch bis spät in die Nacht und überlegen, was man so machen könnte. Das macht natürlich auch riesengroßen Spaß, aber ein kleines bisschen anstrengend ist es ehrlich gesagt auch manchmal. Aber ich liebe es und bin so glücklich, dass aus meinem Blog unser gemeinsamer Blog wurde.
Brina: Wenn wir einen Vergleich ziehen müssten wäre es wohl so das von 100% , 70% der Blog auf FB in Beschlag nimmt und 30% der Blog auf Blogspot. Das liegt daran das derzeit die Gewinnspiele nur auf der Seite bei FB online gestellt werden. Natürlich ist das ein zeitintensives Hobby, aber ich finde jede Minute lohnt sich und ich denke mir gerne neue Sachen aus, die die Leser ansprechen könnte. Die genaue Stundenzahl kann ich nicht sagen, da es immer auf die Aktionen aufkommt die wir starten oder laufen haben. Wenn man mal nicht aktiv am Blog arbeitet, sind zumindest die Gedanken trotzdem dort ^^ Wer denkt das Bloggen einfach so ein Hobby für ab und zu ist, der irrt sich. Blogs sind wie ein Bücherregal, man braucht immer Abwechslung und sollte ihn hegen und pflegen.

8. Habt ihr einen Lieblingsverlag?

Nicky: Oh das ist echt schwierig. Ich liebe Carlsen impress und habe alle eBooks, die da jemals erschienen sind *.*.
Und direkt kurz danach kommen ganz viele andere Verlage, die Jugendbücher oder Fantasy herausbringen. Ich liebe sie alle ;)
Brina: Bei mir wäre das wohl, wie bei so vielen, der Drachemond Verlag. Jedes Buch aus dem Verlag das ich gelesen habe, hat mich fasziniert und als Leser abgeholt. Die Cover sind natürlich auch nicht zu verachten ;) Und wie es sich gehört, habe ich sogar einen eigenen Drachen, der meine Schätze bewacht :)

9. Welchen Autor/welche Autorin würdet ihr gern mal persönlich kennenlernen?

Nicky: Einige Autoren, die ich unbedingt mal treffen wollte, durfte ich bereits in Leipzig kennenlernen, wie Mirjam H. Hüberli, Kim Kestner, Sandra Regnier und Dich, liebe Marion :)
Auf meiner Wunschliste stehen noch: Jessica Winter, Kerstin Ruhkieck, Lauren Kate, C. C. Hunter und Nicholas Sparks.
Brina: in meinem Fall wäre das Martina Riemer, ich habe sie kennengelernt da ich ein Buch testlesen durfte und sie ist mir so ans Herz gewachsen, das ich sie am liebsten Mal kennenlernen würde und drücken. Wer noch auf meiner To-Meet Liste steht, wäre Jana Crämer, die mich mit ihrem Buch "Das Mädchen aus der ersten Reihe" berührt und zum nachdenken angeregt hat. Die meisten tollen Autorinnen habe ich dank der LBM schon kennenlernen dürfen, unter anderem Mirjam H. Hüberli, Nicole Böhm (von ihrerer Lesung bin ich noch immer total sprachlos, wenn ich daran denke) und eine Autorin, die versucht hat Undercover zu bleiben, die wir aber trotzdem erkannt haben, dich liebe Marion ;)

10. Stellt euch vor, euer Blog hätte Geburtstag – was würdet ihr ihm schenken:
A Ein neues Design
B Einen neuen Namen
C Ein neues Foto von euch
D Etwas ganz anderes


Nicky: Ein neues Foto von uns . Das würde bedeuten, wir haben uns endlich mal wieder live gesehen haben.
Wenn es vielleicht der 3. Oder 5. Geburtstag wäre, könnte man unserem Blog auch ein neues Design schenken, aber den Namen möchte ich nicht mehr ändern, weil er perfekt zu uns passt.
Brina: A klingt zwar interessant, da würde ich aber unterscheiden zwischen der Farbgebung und dem Layout, das Layout könnte man natürlich ändern, bei der Farbe bin ich mir da unsicher, aber prinzipiell möglich wäre es, wer weiss was uns da noch erwartet ^^ Der Name wird aufjedenfall soweit ich das jetzt sagen kann nicht geändert, denn der spiegelt einfach uns wieder, aber ein neues Foto geht doch immer ^^ nicht nur zum Geburtstag auch so, dann würden Nicky und ich uns auch öfters sehen :) Natürlich kann ich mir auch vorstellen etwas ganz anderes zu machen, aber das verraten wir im Vorraus, wenn dem so sein sollte, nicht ^^ Da hilft nur uns als Leser treu zu bleiben, um das herauszufinden.

Ich persönlich mag euren Blog sehr gern, er ist individuell gestaltet, das Schriftbild vermittelt mir das Gefühl, eure Einträge sind mit Liebe geschrieben, und er wird mit Sicherheit auch durch die Unterschiedlichkeit von euch beiden geprägt. Und trotzdem erscheint eure Liebe zu den Büchern in einem gemeinsamen Licht.

Brina: Vielen Dank für deine lieben Worte, Marion. Das bestärkt uns nur darin, weiterhin uns treu zu bleiben und wir hoffen das dass Interview dir genauso viel Spass gemacht hat wie uns ^^
http://marionhuebinger-autorin.blogspot.de/

#‎bookdreamler‬

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen