Seiten

Dienstag, 19. Juli 2016

Rezension zu "Märchenhaft erwählt"



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Märchenhaft erwählt
Autorin: Maya Shepherd
Preis: 3,99€ E-Book / 11,99€ Taschenbuch / 18,99€ gebunden
Erscheinung: 27. August 2015
Anzahl der Seiten: 346

Reihe: Märchenhaft-Trilogie - 1







Rezension:

Inhalt:
Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?

Cover:
Das Cover ist passend zum Titel des Buches märchenhaft und sticht sofort ins Auge. Ohne den Umschlag finde ich es sogar noch schöner, die Buchvorder- und Rückseite stellen ein Bild dar das passenderweise ein Schloss zeigt. Auch die kurzen Texte zwischen dem Ende des einen Kapitels und des Anfangs des nächsten sind sehr schön geworden und beschreiben gut was im nächsten Kapitel passiert ohne zu viel zu verraten. Durch einen märchenhaft leichten Schreibstil kann man das Buch kaum aus den Händen legen wenn man einmal angefangen hat.

zum Buch:
Zuerst war ich etwas abgeschreckt als ich Bewertungen überflogen habe und dort stand das es vom Grundprinzip wie die Selection Reihe ist da ich mich mit dieser nicht wirklich anfreunden konnte. Doch ich wurde positiv überrascht.

Protagonisten:
Die Anwärterinnen waren mit ihren individuellen Talenten und Charakteren beschrieben und es waren nicht nur hochnäsige Püppchen dabei. Am meisten mochte ich Heera, sie blieb sich immer treu und hat sich am wenigsten verstellt. Ihre Schwester war mir anfangs auch sympathisch wurde mir dann aber zu hochnäsig und zu unehrlich. Der Neid auf ihre Schwestern hat ihr nicht gerade Sympathiepunkte eingebracht. Auch der Prinz kam einen im Laufe des Buches nahbarer vor und nicht wie ein Wunschsymbol der Anwärterin.

Meinung:
Ich finde das Buch sehr gut gelungen und bin gespannt wie die Geschichte weitergeht und was noch auf uns Leser zukommt. Ein märchenhaft schönes Buch das sehr viel Spass gemacht hat zu lesen.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen