Seiten

Donnerstag, 28. Juli 2016

Rezension zu "Phoenicia - Magie des Eises"

"Magie des Eises" ist der zweite Teil der Phonicia-Chroniken von Kristina Licht.




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Phoenicia - Magie des Eises
Autor: Kristina Licht
Preis: eBook 3,99 € / Taschenbuch 12,50 €
Erscheinungsdatum: 1. August 2016
Anzahl der Seiten: 382

Serie: Phoenicia Chroniken





Rezension

Nici ist in Alcedia, sie ist einsam, verzweifelt und weiß nicht, wohin sie gehen soll. Wie lange sie als Phönix im kalten Alcedia überleben kann, weiß niemand.
Nicita ist sich nicht sicher, wem sie vertrauen kann, denn die Alcedos sind die natürlichen Feinde der Phönixe. Nici ist auf sich allein gestellt. Das sie entführt und gefoltert wird, macht es nicht besser.
Kann Nici den Fängen ihrer Feinde entkommen?

Das Cover ist wieder wunderschön und ich könnte es mir stundenlang ansehen. Es ist zum Teil in dunklen und düsteren Farben gehalten, welche einen Kontrast zu den hellen Rottönen bilden. Es drückt für mich genau das aus, was Nici empfindet.

Im zweiten Band der "Phoenicia Chroniken" lernen wir Nici's dunkle Seite kennen. 
Ich finde es gut, dass sie dadurch auch mehr über sich selbst lernt. Manchmal ist sie sehr willensstark, dann handelt sie wieder völlig irrational. Es ist ein ewiges Auf und Ab mit ihr. Das zeigt, dass sie sich selbst noch nicht gefunden hat und auf der Suche, nach sich selbst ist.
Sie weiß gar nicht, was in ihr steckt, daher handelt sich manchmal so unkontrolliert.
Nichtsdestotrotz mag ich Nici, auch wenn sie mich manchmal wahnsinnig macht.

Spannend, düster und voller Überraschungen.

4 Sterne