Seiten

Dienstag, 5. Juli 2016

Rezension zu "Unsterblich - Tor der Dämmerung"

 
 Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Unsterblich - Tor der Dämmerung
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Preis: 8,99€ E-Book / 9,99€ Taschenbuch / 16,99€ Gebunden
Erscheinung: 14. Dezember 2015 (TB)
Anzahl der Seiten: 608

Reihe: Unsterblich-Trilogie - 1






Rezension:

Inhalt:
Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken?

Cover:
Das Cover der Taschenbuchausgabe ist sehr ausdrucksstark und sticht sofort ins Auge. Durch das düstere Cover, wirkt die Geschichte noch geheimnisvoller und die Elemente passen sehr gut zur Geschichte.

Zum Buch:
Ein jugendlicher Schreibstil, leicht verständlich und flüssig lesbar. Der Einstieg ist gut gelungen und man findet schnell in die Geschichte rein. Das Buch ist in mehrere Abschnitte eingeteilt und verliert nichts von seiner Spannung während des gesamten Lesens.

Protagonisten:
Allie ist eine wirklich mutige weibliche Protagonisten, das sich auch mal um die Schwächeren kümmert. Im Laufe der Geschichte muss sie viele Entscheidungen treffen und nicht immer ist die richtige dabei. Doch dabei verliert sie selten ihren Mut auch andere Wege einzuschlagen, die nicht immer die leichtesten sind.
Kanin ist der mysteriöse Mann der irgendwann in Allies Leben auftaucht und es durcheinander bringt. Er ist nicht sehr gesprächig und so erfährt man, außer das er misstrauisch ist und gelegentlich Stimmungsschwankungen hat, nicht viel.
Man trifft auf viele weitere Charaktere, einige sympathisch, andere eher weniger. Doch alle haben ihren individuellen Stärken und Schwächen und es ist leicht sich in einige von ihnen hineinzuversetzen.

Meine Meinung:
Interessante Handlung, man ist mehr und mehr neugierig auf die Hintergründe und Geschehnisse. Die Geschichte ist spannend zu lesen, mit der richtigen Dosis Action, ohne übertrieben in Kampfszenen auszuarten. Tolle Dialoge machen es noch einfacher, das die Seiten nur dahinfliegen. Ich bin gespannt wie die Geschichte um Allie noch weitergehen wird und kann es nur empfehlen selbst zu lesen!

5 Sterne