Seiten

Dienstag, 16. August 2016

Rezension zu "10 Tage in Vancouver"

Interaktiver Liebesroman


Hier ein paar Daten  zum Buch:

Titel: 10 Tage in Vancouver
Autorin: Jutie Getzler
Verlag: bookshouse
Preis: 3,99€ E-Book
Erscheinung: 20. Juli 2016
Anzahl der Seiten: 525







Rezension:

Inhalt:
Kann man sich in einen Typen aus dem Fernsehen verlieben, der einen so richtig um den Verstand bringt ohne ihn persönlich zu kennen? Ja, kann man! Die Protagonistin des Buchs darf das am eigenen Leib erfahren. Nach einer Weile in der sie gegen ihre Gefühle ankämpft, gibt Lara auf und lässt alles hinter sich, reist nach Vancouver und versucht ihren Schwarm zu erobern. In 3 verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie die Dinge. Was wird geschehen? Trifft sie ihn? Findet sie bei jemand anderem die große Liebe? Oder wird alles umsonst gewesen sein?

Cover:
Knallig pink sticht es sofort ins Auge. Ist zwar nicht so meine persönliche Lieblingsfarbe, aber es könnte für die rosarote Brille stehen die man auf hat, wenn man verliebt ist.

Zum Buch:
Ich bin gespannt was der interaktive Teil der Geschichte denn so für Überraschungen bringt. Toller, leicht lesbarer Schreibstil aus der Ich-Perspektive. Die Gefühle sind sehr gut beschrieben und leicht nachvollziehbar.

Protagonisten:
Dadurch das ich nicht vorausnehmen will welche Männer in den verschiedenen Möglichkeiten vorkommen, werde ich nur ein paar wenige Sätze zu den Abschnitten sagen.

Lara & ? : Sehr interessant, Gemeinsamkeiten weisen alle 2 Möglichkeiten auf. Laras emotionale Entwicklung und die Erkenntnisse die sie aus dem erlebten mitnimmt, sind immer anders. Auch der Leser / die Leserin nimmt unterschiedliche Dinge mit.

Lara & ?? : Etwas blauaügig geht sie in die Sache rein. Sie scheint auf der einen Seite etwas unorganisiert zu sein und auf der anderen wieder nicht. Sie hat viele Hoffnungen und Träume. Man spürt gleich eine Verbindung zwischen ihr und ??, das gefällt mir. Sie haben viel gemeinsam. In dieser Möglichkeit lernt man das Ehrlichkeit mehr als wichtig ist, denn die Dinge könnten dann ganz anders ausgehen.

Lara & ??? : Man erkennt den roten Faden der sich durch das gesamte Buch zieht. Etwas unsicher im Bezug auf die Gefühle in der Realität. Sie hält gerne an ihren Wunschvorstellungen fest. Daraus nimmt man mit, das man nicht so schnell aufgeben sollte und es wichtig ist zu kämpfen.

Meine Meinung::
In jeder Variante hat Lara, genau wie Patrick, zwar den gleichen Charakter, aber alle anderen Umstände sind anders. Wirklich super geschrieben,  die Neugierde war von Anfang an da und blieb bis zum Schluss. Man wollte unbedingt wissen wie die anderen Möglichkeiten ausgehen. Keine Happy Ends im klassischen Sinne. Einige Fragen blieben offen und der Fantasie des Lesers / der Leserin überlassen. Empfehlenswert für Jugendliche, junge Erwachsene und Junggebliebene. Mir haben die verschiedenen Ausgänge sehr gut gefallen und ich kann es nur jedem empfehlen der ein interaktives Buch sucht.

5 Sterne

Kommentare:

  1. Liebe Sabrina,

    danke für die wirklich schöne Reznsion. ;o) Ich habe mich sehr gefreut und ich bin mir sicher, du freust dich wenn die 3 Fortsetzungen erscheinen.
    Ich habe noch nicht nachgesehen, es wäre aber ganz super-toll-nett-lieb von dir, wenn du diese Rezi auch bei thalia, der Mayerschen und weltbild ( & evtl. hugendubel) abgeben könntest. Würde mir sehr helfen. Vielen lieben Dank !

    Jutie Getzler / Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne habe ich die Rezension geschrieben und freue mich auf die Fortsetzungen :) Ich werde gleich mal schauen und das ggf nachholen, da ich bei der mayerschen nicht angemeldet bin.

      Löschen