Seiten

Donnerstag, 4. August 2016

Rezension zu "Die Begabte"



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Begabte
Autorin: Inara Scott
Verlag: INK Egmont
Preis: 9,99€ E-Book / 17,99€ gebunden
Erscheinung: 08. März 2012
Anzahl der Seiten: 352

Reihe: Night Academy-Reihe - 1






Rezension:

Inhalt:
Dancia Lewis will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren: Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist … passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen – und meist wird jemand verletzt. Als ihr ein Stipendium an der berühmten Night Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist, dass an der Night Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen …


Das Buch:
Das Cover ist schön gestaltet, ein wirklicher Blickfang und macht neugierig auf den Inhalt. Mir hat auch sehr gefallen das wenn man den Schutzumschlag zum Lesen abnimmt das die Buchvorder- und rückseite das gleiche Muster haben wie auf dem Umschlag. Ein weitere kleiner Blickfang sind die Muster bei den Seitenzahlen, die die Seiten etwas aufpeppen.


Protagonisten:
Mit Dancia kann man sich schon nach wenigen Seiten identifizieren. Sie lebt bei ihrer Oma, übernimmt Verantwortung und ist sehr bedacht in ihren Handlungen und der Auswirkung ihrer Gabe auf andere.
Noch bevor sie auf die Academy geht trifft sie auf Cam der mit seiner offen und freundlich Art sofort begeistert. Doch wie es so ist hat auch in diesem Buch der offensichtlich nette Typ Geheimnisse die nicht ganz so fröhlich sind.
Jack trifft sie nach einem kurzen Treffen in Bus der academy wieder und er verwirrt sie total. Der geheimnisvolle Typ mit der mysteriösen Ausstrahlung, wäre die perfekte Umschreibung für ihn.


Meinung:
Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und es eignet sich perfekt dafür es am Stück durchzulesen. Ein einfacher, leicht zu lesener Schreibstil mit den typischen Charakteren eines Internats. Die Grundidee der Geschichte gefällt mir sehr gut und ich hoffe das sich die Spannung etwas steigert im 2. Teil, da es in diese Buch daran etwas gefehlt hat. Ich fand es auch mal positiv ein Ende zu lesen das nicht unbedingt ein Cliffhanger ist aber trotzdem neugierig auf die Fortsetzung macht!


3 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen