Seiten

Donnerstag, 4. August 2016

Rezension zu "Die Dunkelheit in Dir"



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Dunkelheit in Dir
Autorin: Emilia Lucas
Verlag: feelings
Preis: 1,99€ E-Book
Erscheinung: 09. September 2015
Anzahl der Seiten: 144








Rezension:

Inhalt:
Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt - ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt...

Protagonisten:
Ivy ist eine Frau die sich ihrer Ausstrahlung und ihres Könnens nicht wirklich bewusst ist. Man merkt oftmals das sie unsicher ist und wenig an ihr weibliches Können glaubt, was für den Leser im Laufe der Geschichte verständlich gemacht wird woher die Zweifel kommen, da sie auch eine gewisse Last auf den Schultern trägt.

Julian ist ein selbstbewusster attraktiver Geschäftsmann der von seiner Vergangenheit mit Ivys Cousine stark beeinflusst wurde und niemandem mehr Vertrauen kann, selbst wenn er es wollte.

Meinung:
"Die Dunkelheit in dir" ist der perfekte Titel für dieses Buch, man spürt den inneren Kampf und die Unsicherheit der Protagonisten als wäre es der eigene. Man spürt die Spannung in jeder Seite und es ist immer wieder überraschend wie die Situationen zwischen Julian und Ivy verlaufen. Die erotischen Szenen in diesem Buch sind sehr geschmackvoll und auf eine anregende Weise beschrieben und wirken in keinster Weise abgedroschen oder billig. Ein wirkler sehr guter Roman mit einer Art Katz-und Maus-Spiel mit den eigenen Unsicherheiten und Zweifel.

5 Stene