Seiten

Samstag, 20. August 2016

Rezension zu "Weil ich Layken liebe"

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt?



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Weil ich Layken liebe
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Preis: 8,99€ E-Book / 9,95€ Taschenbuch, 10,99€ CD
Erscheinung: 24. Oktober 2013
Anzahl der Seiten: 353

Reihe: Slammed-Trilogie - 1







Rezension:

Inhalt:
Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird.
Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Zum Buch:
Die Zitate aus den Song Texten von "The Avett Brothers" passen wahnsinnig gut zum Thema des Buches und zum jeweiligen Kapitel. Vor jedem Kapitel Anfang habe ich mir das Lied angehört aus dem das jeweilige Zitat stammt und war begeistert. Der Inhalt war keine typische 'Mädchen verliebt sich in Junge und das war auch schon alles' - Geschichte, sondern so viel tiefsinniger.

Protagonisten:
Nicht nur wegen ihrem Namen ist Layken etwas besonderes, sondern auch wegen ihrem Charakter. Sie besitzt wirklich sehr viel Stärke, die sie aufgrund ihres Schicksal auch wirklich braucht. Gut gefallen hat mir auch das sie so bodenständig ist und ihr Familie sehr wichtig ist. Wie bei jeder komplexen Protagonistin hat auch Layken eine andere Seite. Sie ist manchmal tollpatschig, etwas verunsichert im Umgang mit einem bestimmten Jungen und ein typisches Mädchen wenn sie verliebt ist und sich auf nichts konzentrieren kann.

Eddie ist die perfekte Ergänzung zu Layken, trotz ihrer schweren Kindheit verliert sie selten ihre positive Einstellung. Mit ihrer etwas quirligen, direkten und aufgeschlossene Art steht sie Layken von Anfang an zur Seite und wertet nicht abfällig über manche ihrer Entscheidungen.

Eine schwere Last hat auch Will mit sich herumzutragen. Er ist sehr verantwortungsbewusst und darauf bedacht die richtigen Entscheidungen zu treffen, immer an die Konsequenzen denkend. Mit seiner poetischen Art, den dunklen Haare und seinem Charakter fällt er Layken natürlich sofort auf. Doch was so einach klingt, stellt sich als fast unüberwindbare Hürde heraus und Will ist bald zwiegespalten zwischen den Gefühlen für Layken und dem Drang die richtige Entscheidung für sich und seine Familie zu treffen.

Meine Meinung:
Ich muss zugeben ich war anfangs etwas skeptisch, was dieses Buch angeht, denn natürlich habe ich den Hype um diese Liebesgeschichte mitbekommen, denn dieses Genre ist normalerweise nicht so mein Fall. Colleen Hoover hat mit dieser Geschichte gezeigt das sie einen Schreibstil mit hohem Wiedererkennungswert hat. Was sich zu Beginn als ein lustiger, lockerer Roman liest mit den typischen Problemen die sich ergeben wenn man sich verliebt, stellt sich schnell als eine Geschichte mit sovielen unerwarteten und krassen Wendungen heraus, das man während dem Lesen gemeinsam mit den Protagonisten den Boden unter den Füßen verliert. Die Verzweiflung, die Wut und die Trauer waren so greifbar als würde man sie miterleben. An manche Stellen kamen mir die Tränen und ich musste eine Pause einlegen und mich sammeln, denn einige Stellen waren so emotional dargestellt. Es gab natürlich auch lustige und unbeschwerte Momente in diesem Buch, doch bei den letzten Worten, hat mein Herz heftig geklopft und ich hatte eine Kloß im Hals und mir kamen die Tränen. Dieses Buch hat mich wirklich sehr bewegt und ich kann es nur jedem ans Herz legen es zu lesen!

5 Sterne