Seiten

Freitag, 9. September 2016

Rezension zu "Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren"

"Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren" ist ein wundervolles Hörerlebnis für die ganze Familie.




Hier ein paar Daten zum Hörbuch:

Titel: Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren
Sprecher: Yvonne Greitzke
Verlag: Der Hörverlag
Preis: Audio CD 8,95 €
Erscheinungsdatum: 11. Juli 2016
Laufzeit: 2h 5min

 




Rezension

Anna und ihre Schwester sind ein Herz und eine Seele, bis ein Unfall die beiden voneinander entfernt. Anna versteht die Welt nicht mehr, denn ihre Schwester spricht nicht mehr mit ihr und verbringt keine Zeit mehr mit ihr. Sie ist allein und fühlt sich verlassen.
Als Elsa gekrönt wird, sieht Anna wieder Licht und nähert sich ihrer Schwester wieder an, bis das unfassbare passiert - Elsa flieht vor Anna, weil sie ihre Magie nicht beherrschen kann. Ohne es selbst zu wissen, hat Prinzessin Elsa das ganze Königreich in Eis verwandelt. Ein tiefer Winter liegt nun über Arendelle und Anna sieht nur eine Chance, den Sommer zurückzuholen, sie muss ihre Schwester finden, die sich tief in den Bergen versteckt hält.
Also macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester, der Königin. Auf ihrem Weg trifft sie Kristoff, der sich im Wald und in den Bergen auskennt. Gemeinsam mit ihm und seinem Rentier Sven machen sie sich auf die Suche zum Nordberg, wo Elsa sich versteckt hält. Unterwegs werden sie von vielen Hindernissen überrascht und treffen schließlich auf den witzigen Schneemann Olaf. Anna schließt ihn sofort ins Herz und die Reise der vier Freunde kann weitergehen. Die Suche nach Elsa ist gefährlich, abenteuerlich und zwischendurch auch immer wieder witzig. Werden die Freunde Elsa finden und umstimmen können?

Das Cover zeigt die Schwestern Anna und Elsa vor einem Winterwald. Im Hintergrund ist der Schneemann Olaf zu sehen, wie er leibt und lebt. Typisch lustig und witzig, sodass man direkt schmunzeln muss.

Yvonne Greitzke ist die deutsche Stimme von Anna und spricht die Geschichte wirklich toll. Wenn ich sie höre, habe ich das Gefühl, direkt mit Anna, Elsa und Co. in Arendelle zu sein. Sie hat eine warme, herzliche Stimme, die die Gefühle in der Geschichte außerordentlich toll übermittelt.

Anna ist sehr herzlich, sehr mutig und würde wirklich alles für ihre Schwester tun. Sie liebt sie von ganzem Herzen, auch wenn die beiden sich innerlich voneinander entfernt haben. Manchmal ist sie ein wenig naiv, aber gerade das macht sie auch so unheimlich sympathisch und liebenswert.

Auch Elsa liebt ihre Schwester von ganzem Herzen, aber ihre magische Kraft macht ihr große Angst und schränkt sie ein. Sie kann ihre Magie nicht kontrollieren und hat Anna damit bereits einmal verletzt, deswegen zieht sie sich zurück. Auch wenn es das Schwerste für sie ist, so entfernt sie sich immer mehr von Anna, um sie nicht noch mehr zu verletzen.
Elsa wird von ihrer Angst und ihrer Magie beherrscht. Sie fühlt sich allein und eingeschlossen. Als sie vor ihrer Schwester flieht und alleine lebt, kann sie endlich sie selbst sein, weil sie sich um niemanden mehr sorgen muss - sie ist frei und findet zu sich selbst. Doch Anna ist bereits auf dem Weg zu ihr und Elsas Gefühle, Sorgen und Ängste werden wieder durcheinandergewirbelt.

Olaf kann man einfach nur lieb haben. Der Schneemann ist so niedlich, hat ein riesengroßes Herz und würde für seine Freunde einfach alles tun. Er ist so witzig und charmant und das absolute Highlight der Geschichte.

Kristoff ist anfangs ein wenig mürrisch, weil er es gewohnt ist, nur mit dem Rentier Sven an seiner Seite durchs Leben zu gehen. Er ist ruhig und Menschen gegenüber auch ein wenig vorsichtig. Als er die quirlige Anna kennenlernt, wird sein Leben komplett auf den Kopf gestellt. Kristoff ist ein herzensguter Mensch.

"Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren" ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Es ist eine Geschichte für Jung und Alt, die einen berührt, zum Lachen bringt und die man wieder und wieder und wieder hören kann.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen