Freitag, 16. September 2016

Rezension zu "Grimms Island"

"Grimms Island" ist die Geschichte um Madison und Logan, die unverhofft in der Märchenwelt landen.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Grimms Island
Autor: Jaqueline Mercedes
Verlag: Books on Demand
Preis: eBook 1,99 € / Taschenbuch 6,99 €
Erscheinungsdatum: 27. November 2015
Anzahl der Seiten: 110






Rezension

Nach einem missglückten Date haben Madison und Logan eine Autopanne. Auf der Suche nach Hilfe landen sie in einem geheimnisvollen Schloss, welches sie unmittelbar nach Grimms Island schickt.
Dort angekommen müssen die beiden die Märchen retten und das Böse vernichten. Hilfe bekommen sie dabei von vielen Märchenfiguren. Und während die beiden versuchen, die Märchenwelt zu retten, kommen sie sich näher ...

Das Cover sieht ganz gut aus, ein wenig magisch und mit dem Wald im Hintergrund. Es war für mich aber nicht der Grund, das Buch zu lesen.

Madison und Logan sind zwei Protagonisten, die sehr schnell mit ungewohnten und gefährlichen Situationen zurechtkommen müssen. Nach kurzem Zögern machen sie das mit einer Leichtigkeit, die für mich nicht nachvollziehbar ist.
Leider werden die beiden nicht genau vorgestellt und ich habe das Gefühl, sie gar nicht zu kennen. Für mich waren sie fast Randfiguren, was ich wirklich schade finde.

Die Grundidee der Geschichte gefällt mit wahnsinnig gut und auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Leider ist die Geschichte aber nicht meins und konnte mich nicht überzeugen. Alles ging viel zu schnell, zum Teil viel zu sehr Hin und Her und an manchen Stellen dadurch auch unrealistisch.
Natürlich kann eine Geschichte, die in einer Märchenwelt spielt, nicht real sein, aber so ein bisschen Realität hätte ich besser gefunden.
Es hat gut angefangen und es steckt viel Potenzial in der Geschichte, was aber leider nicht ausgeschöpft wurde.

2 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen