Seiten

Montag, 12. September 2016

Rezension zu "Kein Kuss wie dieser"

*Pures Bauchkribbeln*


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Kein Kuss wie dieser
Autorin: Tanja Voosen
Verlag: Im.press
Preis: 3,99€ E-Book
Erscheinung: 01. September 2016
Anzahl der Seiten: 293








Rezension:

Inhalt:
Jessa knutscht gerne auf Partys mit fremden Typen rum, das gehört für sie zum Leben wie ein Eis im Sommer. Für sie ist ein Kuss nur ein Kuss, ohne tiefere Bedeutung oder irgendeine Magie die man dabei verspüren sollte. Der Mädchenschwarm Quinn Paxton sieht das anders, zwar hat er Bettgeschichten die ihn nicht nur in der Schule bekannt werden lassen haben, aber küssen würde er niemals eine von ihnen. Sobald die beiden  sich über den Weg laufen, sprühen nur so die Funken. Quinn berührt etwas in Jessa, das sie nicht verstehen kann, als er dann noch der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, scheint das Drama perfekt. Sie hat genug eigene Probleme und versucht auf Abstand zu bleiben, doch irgendwas zieht sie immer wieder zu ihm...

Cover:
Sommerlich, mit einem Jungen und Mädchen auf dem Cover, die ganz entspannt daliegen, als würden sie die Ruhe und das beieinander sein sehr genießen. Das Cover vermittelt etwas Strandfeeling und gefällt mir gut.

Zum Buch:
Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil mit jugendlicher Sprache, die super zum Inhalt des Buchs passt und die Atmosphäre toll aufgreift. Bisher kannte ich noch kein Buch der Autorin und bin wirklich begeistert.

Protagonisten:
Jessa ist ein Teenagerin die sich ausprobiert, aber nur wenige Menschen wirklich an sich ranlässt. Aus Selbstschutz spielt sie die Unnahbare. Vom Charakter her ist sie ein mitfühlender Familienmensch, die sich sehr verantwortungsbewusst um ihren kleinen Bruder kümmert.
Quinn wirkt verschlossen. Man hat den Eindruck das er den oberflächlichen jungen Mann nur nach aussen hin darstellen will. Er strahlt eine gewisse Abneigung aus, doch man spürt das da mehr ist. Ich war schnell fasziniert und auch interessiert an ihm und habe ihn etwas ins Herz geschlossen.

Meine Meinung:
Ich mochte die Geschichte gleich von Anfang an. Beide Protagonisten haben einige Hürden zu nehmen und Schicksalsschläge hinter sich. In Trauer und Selbstschutz versunken schaffen sie es nur gemeinsam an die Zukunft zu denken. Eine Story mit Höhen und Tiefen. Ob Wut, Traurigkeit oder Unsicherheit, die Geschichte um Jessa und Quinn, bietet alles was das Herz begehrt. Gemeinsam stehen sie die Geschehnisse und Wendungen durch. Wirklich empfehlenswert, da es keine typische Liebesgeschichte ist, in der nur alle super ist. 

4 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen