Sonntag, 2. Oktober 2016

Rezension zu "Das Flüstern der Zeit"



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Das Flüstern der Zeit
Autorin: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
Preis: 12,99€ E-Book / 12,99€ Taschenbuch
Erscheinung: 13. März 2015
Anzahl der Seiten: 431
Reihe: Zeitlos-Trilogie - 1







Rezension:

Inhalt:
Stell dir eine Gewitternacht vor in der regnerischen Kleinstadt Lansbury. Doch diese Nacht soll alles auf den Kopf stellen. Sturmwinde, Kornkreise und seltsame Männer die sich für Druiden ausgeben, gehören für Meredith zum Alltag. Doch das Colin, ihr bester Freund seit Kindheitstagen, sie plötzlich und unterwartet küsst, soll alles auf den Kopf stellen, denn irgendwas passiert in dieser Nacht, etwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat. Es scheint als wäre Meredith der Schlüssel zum Ganzen...

Cover:
Ein tolles Cover, das gut zum Inhalt passt und neugierig macht was die Federn zu bedeuten haben. Ich mag die Schlichtheit die es ausstrahlt, aber trotzdem Interesse weckt.

Zum Buch:
Der Prolog hat mich sofort in seinen Bann gezogen und wirft schon die ersten Fragen auf. Ich wurde sofort bei meiner Neugierde gepackt und nicht mehr losgelassen. Der Stil des Buchs vereinnahmt einen sehr schnell.

Protagonisten:
Meredith ist keine typische Schönheit, sie ist ein ganz normales Mädchen. Mit ihrer doch sehr tollpatschigen Art konnte ich mich sofort identifizieren. Selbst ihrem rechthaberischen Charakterzug konnte man nicht enfliehen, denn ihre Intelligenz bringt einen oft zum Schmunzeln.
Brandon ist mir von Anfang an ein Rätsel. Optisch gibt er zwar viel her, aber ansonsten lässt er nur schwer hinter seine Fassade blicken. Aufgrund seines Geheimnisses erwischt man ihn oft bei Halbwahrheiten.
Colin ist einem zu Beginn sehr sympathisch, wenn auch verschlossen im Bezug auf ein paar Dinge. Wenn man sich einen besten Freund aus Kindheitstagen vorstellt, würde man ihn vor sich sehen. Er ist eine tolle Person und passt perfekt zu Meredith als ihr bester Freund.

Meine Meinung:
Es ist interessant zu lesen wie die Charaktere miteinander harmonieren. Es ist nicht alles heile Welt und das macht sie für mich authentisch. Die Geschichte hat mich vom Prolog an gefesselt und bis zur letzten Seite nicht losgelassen. Die Protagonisten sind so toll beschrieben das man das Gefühl hat ihnen auf der Straße begegnen zu können. Die Detailliebe der Umgebung und des Schreibstils ist auch an den Kapitelanfängen zu sehen, da es die gleiche verspielt fließende Schrift ist die man auf dem Cover beim Titel findet. Für mich ein Must-Read und ein klasse Auftakt einer Trilogie. Die Geschichte ist wirklich zu empfehlen.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen