Seiten

Montag, 3. Oktober 2016

Rezension zu "Schmetterlingsblau"

"Schmetterlingsblau" ist eine atemberaubende Geschichte, die mich die Welt wieder mit anderen Augen sehen lässt.




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Schmetterlingsblau
Autor: Sarah Nisse
Verlag: Drachenmond
Preis: eBook 3,99 € / Taschenbuch 12,90 €
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2016
Anzahl der Seiten: 312






Rezension

Alain hat gerade seine Eltern verloren. Er hat das Gefühl, dass ihm alles aus den Fingern gleitet und er lässt das Leben einfach nur so an sich vorbeiziehen. Ihn interessiert so gut wie gar nichts, auch nicht die vielen Schmetterlinge, die über die Wiesen und Felder in seiner Heimat fliegen. Als er Jade trifft, ändert sich für ihn alles. Das wunderschöne Mädchen trifft ihn mitten ins Herz und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Doch wieso lebt sie in der Villa hinter verschlossenen Toren? Wieso weiß niemand in der näheren Umgebung etwas über die Villa und die Mädchen, die darin leben? Niemand versucht hinter das Geheimnis der Villa zu kommen - außer Alain. Kann er Jade vor ihrem schlimmen und traurigen Schicksal bewahren?

Das Cover zeigt eine dunkelhaarige, blasse Schönheit mit strahlend blauen Augen - Jade in der Figur eines Schmetterlings. Sie ist umgeben von warmen Sommerfarben und einem Feld. Sie wirkt ein wenig unsicher und verloren, aber doch irgendwie entschlossen.
Das Cover hat für mich etwas Magisches, aber auch Natürliches und ich liebe es.

Jade ist ein sehr ruhiges Mädchen, welches alle Regeln akzeptiert und befolgt. Sie ist immer höflich, freundlich und verständnisvoll. Sie stellt nichts infrage und lehnt sich nicht gegen die Villa und ihre Lehrer auf. Als sie eines Abends auf Alain trifft, scheint er ihre "rebellische" Seite hervorzurufen. Jade möchte das Leben außerhalb der Villa kennenlernen. Sie will nicht mehr gehorchen, möchte das Leben außerhalb der Villa mit eigenen Augen sehen. Jade zeigt sich sehr mutig, aber weiterhin verantwortungsbewusst. Sie wächst über sich hinaus und beginnt endlich, wirklich zu leben. Zum ersten Mal in ihrem Leben beginnt sie zu fühlen und lässt ihr Herz regieren.

Alain hat alle Gefühle abgelegt. Sein Leben hat eine gewisse Routine, die er, so weit er kann, einhält. Um sich herum vergisst und vernachlässigt er alles. An seine Vergangenheit erinnert er sich nicht gerne und versucht diese, aus seinem Leben zu streichen. Als ein Schicksalsschlag ihn in seine alte Heimat führt, wird es immer schwerer für ihn und er muss sich seiner Vergangenheit stellen. Als er auf Jade trifft, scheint alles so einfach zu sein. Es gibt keine dunklen Erinnerungen für ihn, nur noch Jade. Er kümmert sich liebevoll um sie und beginnt selbst, das Leben wieder zu genießen. Jade tut ihm unendlich gut und er blüht wieder auf.

Ich habe das Buch fast in einem Rutsch gelesen, weil es mich so gefesselt hat und ich es nicht aus der Hand legen wollte. Es hat viele tolle Gänsehautmomente.
Sarah Nisse hat eine ganz wunderschöne und außergewöhnliche Geschichte geschrieben, die mir neuen Mut zum Leben geschenkt hat und das finde ich absolut bewundernswert.

5 Sterne