Seiten

Freitag, 4. November 2016

Rezension zu "Bernsteinzauber 6 - Golden das Glück"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Golden das Glück
Autorin: Susanne Gerdom
Verlag: cbt
Preis: 1,99 € E-Book
Erscheinung: 14. November 2016
Anzahl der Seiten: 48

Reihe: Bernsteinzauber - 6






Rezension:

Inhalt:
Juli ist von der ersten Sekunde an von Ronan fasziniert. Ihre Ferien auf einer Insel mitten im Meer werden ihr durch Schwimmausflüge mit dem attraktiven Jungen deutlich versüßt. Doch als die beiden sich näher kommen, merkt Julie, dass etwas nicht stimmt. Wieso stößt er sie immer wieder von sich, nur um dann zu ihr zurückzukehren? Als Juli schließlich herausfindet, was Ronan wirklich ist, ist es fast zu spät. Muss er ins Meer zu seinem Volk zurückkehren, oder finden sie gemeinsam einen Weg, die Zukunft an Land zu verbringen? Wird die Liebe siegen? Eine fantastische Liebesgeschichte in sechs Teilen.

Cover:
Aufgeweckter Blick des Mädchens, alles in Goldtöne und wirkt sehr stimmig und durchdacht. Anhand der wiederkehrenden Elemente der Seesterne und der Luftblasen kann man sofort einen Bezug zur Reihe herstellen.

Zum Buch:
Mir ist aufgefallen das Teil 3-6 Musik-Zitate des gleichen Liedes benutzt, das finde ich toll durchdacht und eine schöne Idee. Nun kommen wir zum Finale der Reihe, das wir aus Julis Sicht erleben und durchleben.

Protagonisten:
Von Leo und Boy liest man in diesem abschliessenden Teil eher weniger. Julis Entscheidung und ihr Seelenheil stehen im Fokus. Die Sehnsucht und der Schmerz waren realistisch dargestellt und man hat mit ihr etwas mitfühlen können. Ihr Mut ist in diesem Teil noch etwas gewachsen und zum Ende hin schien sie etwas mehr vernünftiger zu werden und zu denken. 

Meine Meinung:
Ein schöner Abschluss, die alles entscheidende Wende am Schluss war toll gemacht und schön beschrieben. Durch den Epilog hat man lesen können wie sich all die Charaktere über die Zeit hinweg optisch und auch charakterlich verändert haben. Die Entwicklungen waren gut gemacht, aber nicht wirklich unvorhersehbar und überraschend. Das Buch hat sich etwas steigern können zum Band davor, von daher

3,5 Sterne