Sonntag, 27. November 2016

Rezension zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Zwischen den Fronten"

"Zwischen den Fronten" ist der fesselnde neunte Teil, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Chroniken der Seelenwächter - Zwischen den Fronten
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Preis: eBook 2,49 €
Erscheinungsdatum: 19. Mai 2015
Anzahl der Seiten: 150

Serie: Die Chroniken der Seelenwächter




Rezension

Ralf hat es wieder einmal geschafft, er schlägt erneut zu und überrascht die Seelenwächter mit einem Angriff in den eigenen Reihen. Den Seelenwächtern läuft so langsam die Zeit davon und sie haben keine Ahnung, wie sie den Feind aufhalten sollen.
Jess muss sich weiterhin mit dem Thema auseinandersetzen, dass sie ihre Fylgja möglicherweise nicht retten kann. Was ist wichtiger? Ihre Freundin? Oder die Menschheit zu retten? Jessamine gerät immer tiefer zwischen die Fronten und muss weiter kämpfen, um zu überleben.

Das Cover zeigt Ben, den Polizisten, mit einer Pistole in seiner Hand. Er wirkt konzentriert und zugleich nachdenklich. Im Hintergrund sehen wir den Geist einer Frau, möglicherweise eine Ahnin seiner Familie.
Genau wie die Geschichte, ist das Cover mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt.

Jess erlebt den Anschlag von Ralf hautnah mit und wird dabei schwer verletzt. Was sie alles durchmachen muss, ist furchtbar. Aber sie erlebt auch endlich mal wieder ein paar schöne Momente und trifft alte Bekannte. Doch es ist noch lange nicht vorbei und Jessamine bleibt nichts anderes übrig, als weiter zu kämpfen.

Jaydee muss all seine Kraft aufbringen, um den Jäger nicht herauszulassen. Seine innere Stärke wächst weiter, sodass er öfter er selbst bleiben kann. Besonders toll finde ich, dass wir Jaydee mal wieder ganz anders erleben. Für die Menschen, die ihm am Herzen liegen, würde er einfach alles tun. Das zeigt, dass er trotz seiner inneren Dämonen immer noch das Gute in sich trägt.

Will muss sich einer schwierigen Situation stellen, aber er gibt niemals die Hoffnung auf. Er fühlt sich überfordert, da er ein großes Geheimnis erfährt und er sich noch nicht bereit fühlt, damit umzugehen, aber ihm bleibt keine andere Wahl.

Außergewöhnlich und dramatisch - eine Reihe, die unter die Haut geht. Ich liebe die Welt der Seelenwächter.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen