Sonntag, 27. November 2016

Rezension zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 3: Blutrache"

"Blutrache" ist der exzellente, eindrucksvolle und fesselnde dritte Band, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 3: Blutrache
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Preis: Gebundene Ausgabe 19,90  €
Erscheinungsdatum: 30. September 2016
Anzahl der Seiten: 372

Serie: Die Chroniken der Seelenwächter




Rezension

Jaydee und Jess sind in der Hölle. Sie sind ganz nah aneinander gekettet und durch die Berührungen von Jess, fällt es Jay immer schwerer, den Jäger in Zaum zu halten. Jess versucht ihre Gefühle zu kontrollieren, um es Jaydee nicht noch schwerer zu machen, aber als sie hört, wie ihre Freundin Violet gefoltert und gequält wird, kann sie an nichts anderes mehr denken. Genau das stachelt den Jäger in Jaydee an ...
Ralfs Pläne beschäftigen nicht nur die Seelenwächter. Auch die Menschenwelt wird wieder in den Kampf mit hineingezogen, allen voran der Polizist Benjamin Walker. Wieder wird er mit der Welt der Seelenwächter konfrontiert und steht plötzlich einer starken Dämonin gegenüber.
Ein gefährlicher Kampf beginnt und dieser bringt eine uralte Macht mit sich, die nur durch Menschenseelen befriedigt werden kann und die Welt der Seelenwächter gerät weiter aus den Fugen.

Das Cover zeigt Akil in Verbindung mit seinem Element Erde. Aus ihr schöpft er seine Kraft, Energie und Magie.
Es ist, genau wie die Geschichte, mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt.

Jessamine durchlebt ihre persönliche Hölle. Sie versucht zu kämpfen und das Gute in Jaydee wieder hervorzubringen, aber sie schafft es nicht. Sie ist am Verzweifeln, da ihre Freundin Violet schlimme Qualen durchlebt und in Jaydee der Jäger erwacht. Jess fühlt sich hilflos und kraftlos, weil sie nicht weiß, wie sie helfen kann. Doch Jess wächst wieder über sich hinaus, vor allem in ihrem Verhalten. Sie geht unfassbar gut mit schwierigen Situationen um und behält meist einen kühlen Kopf. Doch es ist noch lange nicht vorbei und Jessamine bleibt nichts anderes übrig, als weiter zu kämpfen.

Jaydee offenbart seine dunkle Seite und der Jäger in ihm kommt zum Vorschein. Er ist gefährlich, unberechenbar, aber auch besonders und ich finde diese dämonische Seite an ihm sehr faszinierend. Allerdings muss ich auch ehrlich zugeben, dass mich diese Seite von ihm auch sehr erschreckt und ich Angst vor ihm bekomme. Seine dunkle Seite lodert in seinem Körper und versucht immer wieder ans Licht zu kommen. Besonders toll finde ich, dass wir Jaydee auch mal wieder ganz anders erleben. Für die Menschen, die ihm am Herzen liegen, würde er einfach alles tun. Das zeigt, dass er trotz seiner inneren Dämonen immer noch das Gute in sich trägt.

Violet tut alles für ihren Schützling Jess. Sie ist eine Kämpferin und gibt nie auf. Aber auch sie ist verzweifelt, weil sie Jess nicht helfen kann.

Ralf ist der dunklen Seite und den dunklen Mächten absolut verfallen. Für meine Begriffe ist er absolut irre und beängstigend.

Anna ist wieder einmal eine große Stütze für Jess. Sie gibt ihr Halt und Kraft, auch wenn sie es aktuell selbst alles andere als leicht hat, denn die aktuellen Geschehnisse machen ihr sehr zu schaffen.

Will muss sich einer schwierigen Situation stellen, aber er gibt niemals die Hoffnung auf. Er fühlt sich überfordert, da er ein großes Geheimnis erfährt und er sich noch nicht bereit fühlt, damit umzugehen, aber ihm bleibt keine andere Wahl.

Ben ist unglaublich mutig und wissbegierig. Er muss auf alle Fragen eine Antwort haben, um diese besser verstehen zu können. Außerdem hat er ein gutes Gespür und kann viele Situationen und Menschen richtig einschätzen. Ben ist unheimlich sympathisch und etwas Besonderes. Er ist ein toller Charakter, der immer sehr beruhigend auf mich wirkt und ich finde ihn echt toll.

Joanne spielt weiterhin ihre Psychospielchen. Sie ist wirklich bösartig, aber trotzdem habe ich bei ihr manchmal das Gefühl, dass in ihrem Inneren noch ein Stückchen ihrer Seele versteckt ist und das mag ich an ihr.

Die Geschichte der Seelenwächter geht rasant weiter. Eine wirklich bemerkenswerte Reihe, die emotional, überwältigend, außergewöhnlich und dramatisch ist und die unter die Haut geht. Ich liebe die Welt der Seelenwächter.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen