Seiten

Samstag, 12. November 2016

Rezension zu "Ich bin die Angst"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Ich bin die Angst
Autor: Ethan Cross
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 8,49€ E-Book / 9,99€ Taschenbuch
Erscheinung: 14. November 2014
Anzahl der Seiten: 560

Reihe: Ein Shepherd Thriller - Band 2






Rezension:
Der "Anarchist", ein mysteriöser Killer, verbreitet in Chicago Angst und Schrecken. Er zwingt jedes seiner Opfer, ihm unentwegt in die Augen zu schauen. Sie sollen sein wahres Gesicht sehen. Nicht das Gesicht des liebevollen Ehemannes und Vaters, das er seit Jahren für seine Familie aufsetzt, sondern das Gesicht des absolut Bösen.
Um ihn auszuschalten, ist Marcus Williams auf die Hilfe seines schlimmsten Feindes angewiesen: Francis Ackerman junior, der berüchtigste Serienkiller der Gegenwart ...


Cover:
Ein schlichtes aber dennoch auffälliges Cover. Mir hat gut gefallen das die Worte eingestanzt sind, so das sie greifbar bzw. fühlbar sind. 

Zum Buch:
Packender Schreibstil der einen sofort gefangen nimmt. Man liest aus mehreren Sichtweisen, was mir einen interessanten Einblick in die Köpfe der Ermittler, Opfer und Täter gibt. Trotz der vielen Informationen fühlt man sich nie überfordert.

Protagonisten:
Marcus ist wirklich beeindruckend, mit seiner Fähigkeit die er immer wieder an den Tag legt. Auch die Schattenseiten sind super dargestellt und verständlich erklärt. In diesem Buch gibt es soviele komplexe Charaktere, das man nicht weiß auf wen man alles näher eingehen sollte. Man lernt sie kennen und wird immer neugieriger auf mehr. Ob Special Agent, Täter, Opfer oder doch gleich Serienkiller, man kann sich in sie reinversetzen und versteht ihre Gedanken in gewisser Weise.

Meinung:
Sehr detaillreich mit interessanten Schauplätzen und alles wirkt sehr durchdacht. Es ist erschreckend und fasziniert zu gleich, welche Einblicke man bekommt und in die Tiefen der menschlichen Natur eintaucht. Ich habe mitgerätselt was die nächsten Schritte sein könnten und war am Ende doch vollkommen ahnungslos. Wendungen vom feinsten und eine Offenbarung die einem nicht nur einmal den Atem stocken lässt.

5 Sterne