Dienstag, 22. November 2016

Rezension zu "Witches of Norway: Nordlichtzauber"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Nordlichtzauber
Autorin: Jennifer Alice Jager
Verlag: Dark Diamonds
Preis: 4,99€ E-Book
Erscheinung: 28. Oktober 2016
Anzahl der Seiten: 277

Reihe: Witches of Norway - 1







Rezension:

Inhalt:
**Eine magische Liebe, die Zeit und Raum überwindet**

Elis ist 21 Jahre alt, studiert Kunst und hat ein großes Geheimnis. Dies ist auch der Grund wieso sie kein glückliches Händchen für die Liebe hat. Wenn sie glaubt alles im Griff zu haben, kommt es anders. Ihre Verlobung platzt und das Haus stürzt beinahe ein. Was nur die wenigsten wissen, Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute.  Kurzerhand reist sie nach Norwegen um den Kopf freizubekommen und mehr über ihre Fähigkeiten zu erfahren. Doch die Magie hat ihren eigenen Kopf und plötzlich findet sie sich im Norwegen des Jahres 1905 wieder...

Cover:
Sehr geheimnisvoll, man sieht nur das halbe Gesicht der Frau die wie mit einer Art Umhang verdeckt ist. Man erkennt auch ganz leicht eine Umgebung mit Bergen. Das alles macht einen neugierig und es gefällt mir gut.

Zum Buch:
Wir erleben alles auch Elis Sicht, die einiges mitbekommt und erwartet in der Geschichte. Die detaillierten Schauplätze und ein Schreibstil der zwar einfach gehalten ist, aber durch die Handlung umso fesselnder wirkt. Man findet schnell in die Geschichte und die Seiten fliegen nur so dahin.

Protagonisten:
Elis ist nicht wirklich glücklich, deshalb will sie nun endlich etwas verändern. Auch wenn sie weiß das sie eine Hexe ist, merkt man wie unwohl sie sich manchmal damit fühlt, deshalb hat sie sich nie wirklich damit beschäftigt. Ich mag ihre Art, das impulsive oftmals risikobereite macht sie wirklich sympathisch. Ihre Aufgaben in Norwegen nimmt sie sehr ernst und man merkt das sie gefallen an dem Leben dort findet, was nicht nur an der tollen Aussicht zu liegen scheint.
Stian ist geheimnisvoll. Zwar ist er zu Elis freundlich und zuvorkommend, doch man spürt ganz unterschwellig etwas das einen bei ihm misstrauisch macht. Viel konnte man leider nicht von ihm kennenlernen bisher, was einen natürlich umso neugieriger macht was hinter dem verwegenen jungen Mann steckt.

Meine Meinung:
Von Anfang an fand ich die Geschichte wirklich toll. Elis Einstellung wegen ihrer Magie und auch ihre kleinen Eigenarten haben sie sofort sympathisch gemacht. Als die Vergangenheit zur Sprache kam, war ich wirklich gefesselt, auch wenn man ahnt wie dieser Teil ausgeht, habe ich mich doch dabei erwischt mitzuhoffen das es anders kommt. Der Schluss des Buchs lässt mich nun auf Band 2 warten und ich will wirklich wissen wie es weitergeht. Ich kann es nur weiterempfehlen, da es wirklich toll geschrieben ist.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen