Seiten

Montag, 26. Dezember 2016

Rezension zu "Rubinrot - Filmhörspiel"

"Rubinrot" ist der magische Auftakt der Edelstein-Trilogie.



Hier ein paar Daten zum Hörspiel:

Titel: Rubinrot
Sprecher: Cornelia Dörr
Verlag: Der Hörverlag
Preis: Audio CD 14,99 €
Erscheinungsdatum: 18. März 2013
Laufzeit: 2h 01min

Serie: Die Edelstein-Trilogie




Rezension

Gwendolyn Shepherd ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, deren Familie ein großes Geheimnis birgt - unter den weiblichen Familienmitgliedern wird ein Zeitreise-Gen vererbt. Ihre Cousine Charlotte wird seit Jahren auf diese Aufgabe vorbereitet, doch plötzlich stellt sich heraus, dass eigentlich Gwen diejenige mit dem Gen ist. Gwens Leben wird von nun an total auf den Kopf gestellt. Zwischen Zeitreisen, Geheimnissen und dem normalen Alltag einer 16-Jährigen muss Gwen sich beweisen. Unterstützt wird sie dabei von dem arroganten und besserwisserischen Gideon de Villiers, der auch ein Zeitreisender ist. Für die beiden beginnt eine atemberaubende, gefährliche Reise durch die Zeiten ...

Das Cover zeigt Gwen und Gideon vor dem Wappen der Loge. Der Hintergrund ist, passend zum Titel, in rubinrot gehalten. Der Rubin ist der Edelstein von Gwen, der Hauptprotagonistin. Gwen wirkt ein wenig unsicher, aber entschlossen. Gideon hingegen wirkt sehr selbstbewusst und zielorientiert.

Cornelia Dörr fungiert in diesem Hörspiel als Erzählerin. Weitere Sprecher sind Maria Ehrich, Jannis Niewöhner und die anderen Filmschauspieler. Es ist eine Kombination aus dem Film und einigen Szenen, die von Cornelia Dörr erzählt werden.

Gwendolyn ist hin und hergerissen. Vor kurzer Zeit war sie noch ein normales Mädchen, nun kann sie in der Zeit reisen. All die Geheimnisse um die Mission und die Loge und die Reisen in die Vergangenheit lassen Gwen so langsam zweifeln. Ist das alles richtig, was sie da tun? Niemand will Gwen wirklich sagen, was hinter dem Ganzen steckt. Sie ist sich unsicher, wem sie glauben kann.
Zum Glück hat sie eine beste Freundin, die immer hinter ihr steht und ihr hilft, wo sie nur kann.
 
Gideon steht vollkommen hinter der Loge und tut alles, was notwendig ist. Er ist der Geheimorganisation treu ergeben. Als Gwen auftaucht, wirbelt sie alles durcheinander, auch Gideons Gedanken. Er versucht, alles unter einen Hut zu bekommen, was nicht gerade einfach ist.
Von Natur aus ist Gideon sehr von sich selbst überzeugt und glaubt an sich, was ihn manchmal ein wenig kalt erscheinen lässt. Doch der Trubel um Gwen und die Zeitreisen, scheinen sein Herz langsam zu erwärmen.

Charlotte wurde jahrelang auf die Mission vorbereitet. Doch nun, als sich herausstellt, dass sie nicht die Auserwählte ist, ist sie am Boden zerstört. Sie versteht die Welt nicht mehr, ist eifersüchtig auf Gwen und versucht alles, um Gwen das Leben noch schwerer zu machen.

Obwohl viele von der Verfilmung nicht wirklich begeistert waren, so finde ich sie wirklich klasse. Auch wenn es natürlich Unterschiede zum Buch gibt, mich persönlich stört das überhaupt nicht. Dank dem Filmhörspiel kann man seinen Lieblingsfilm auch unterwegs immer bei sich haben und sich durch die Zeiten träumen.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen