Seiten

Montag, 26. Dezember 2016

Rezension zu "Saphirblau - Filmhörspiel"

"Saphirblau" ist der turbulente zweite Teil der Edelstein-Trilogie.



Hier ein paar Daten zum Hörspiel:

Titel: Saphirblau
Sprecher: Cornelia Dörr
Verlag: Der Hörverlag
Preis: Audio CD 14,99 €
Erscheinungsdatum: 11. August 2014
Laufzeit: 2h 13min

Serie: Die Edelstein-Trilogie





Rezension

Gwen und Gideon wollen mehr über die Absichten des Grafen und der Wächter in Erfahrung bringen. Dies wird für die beiden eine gefährliche Reise mit vielen neuen Geheimnissen. Sie versuchen alles, um die Geheimnisse zu lüften. Dabei wird aber ihr gegenseitiges Vertrauen auf eine harte Probe gestellt und sie müssen lernen, dass nicht immer alles so aussieht, wie es scheint. Waren Gwen und Gideon anfangs noch ein eingespieltes Team, so entfernen sie sich nun immer weiter voneinander und keiner von beiden weiß, wem er wirklich noch vertrauen kann.

Das Cover zeigt Gideon und Gwen, die Hauptprotagonisten der Geschichte. Im Hintergrund ist die Stadt London und das Wappen der Loge zu sehen. Die Farben sind, passend zum Titel, in saphirblau gehalten. Der Saphir ist der Edelstein von Lucy, der Zeitreisenden, die damals den Chronografen gestohlen hat, um die Pläne des Grafen zu vereiteln.
Gwen und Gideon wirken sehr vertraut miteinander. Sie sehen glücklich aus und sind ein gut eingespieltes Team.

Cornelia Dörr fungiert in diesem Hörspiel wieder als Erzählerin. Weitere Sprecher sind Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck und die anderen Filmschauspieler. Es ist eine Kombination aus dem Film und einigen Szenen, die von Cornelia Dörr erzählt werden.

Gwendolyn will unbedingt mehr über den Grafen, die Loge und die ganzen Mysterien erfahren. Dabei bekommt sie sowohl Hilfe aus der Vergangenheit, als auch aus der Gegenwart. Doch es wäre zu leicht, wenn alles klappen würde. Gwen fühlt sich hilflos und verraten, weil Gideon ihr nicht mehr vertraut. Und auch sie weiß nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Doch ihre treuen Begleiter, ihre beste Freundin Leslie und der Wasserspeierdämon Xemerius, versuchen jede noch so aussichtslose Situation mit ihr zu meistern.

Gideon unterstützt Gwen bei der Suche nach Informationen, bis es zu einem Zerwürfnis zwischen den beiden kommt. Auch er fühlt sich hintergangen und allein, ist sich unsicher, wem er glauben kann und wem nicht. Gideon versucht das Richtige zu tun, doch er steht noch immer zwischen zwei Fronten, der Loge und Lucy & Paul. Gideon weiß nicht, wie er sich entscheiden soll, und sucht händeringend nach der Lösung des Ganzen.

Lucy und Paul versuchen Gwen aus der Vergangenheit zu helfen, was sich als mehr als schwierig erweist. Die beiden wissen selbst noch nicht alles und suchen nach Antworten um diese Gwen mitzuteilen.

Xemerius, der kleine Wasserspeierdämon, ist Gwens ständiger Begleiter. Er ist für mich der Star der Trilogie. Er ist niedlich, hilfsbereit und immer an Gwens Seite, ganz egal was passiert. Er ist ihr ein toller Freund, der sie tröstet, sie aber auch zum Lachen bringen kann und ihr auch aus den ausweglosen Situationen hilft. Mal ehrlich, wer wünscht sich nicht so einen treuen Freund an der eigenen Seite?

Obwohl viele auch von dieser Verfilmung nicht wirklich begeistert waren, so finde ich sie wirklich richtig toll. Auch wenn es natürlich wieder Unterschiede zum Buch gibt, mich persönlich stört das überhaupt nicht. Dank dem Filmhörspiel kann man seinen Lieblingsfilm auch unterwegs immer bei sich haben und sich durch die Zeiten träumen.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen