Montag, 23. Januar 2017

Rezension zu "Effortless: Einfach verliebt"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Effortless: Einfach verliebt
Autorin: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Preis: 8,99 € E-Book / 9,99 € Broschiert
Erscheinung: 15. Juni 2015
Anzahl der Seiten: 672

Reihe: Thoughtless #2






Rezension:

Inhalt:
Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun steht eines fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen – in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ...
 
Zum Buch:
Das Cover finde ich wieder super gewählt und sehr passend für den Inhalt. Auch im zweiten Teil bleibt die Autorin den individuellen Kapitelüberschriften treu. Genauso wie dem fesselnden, lustigen Schreibstil der es einem gut ermöglicht, das Buch für längere Zeit nicht aus den Händen legen zu wollen. Die Dramatik kommt auch in diesem Teil nicht zu kurz.

Protagonisten:
Genauso sie im Ersten Teil ist Kiera immernoch sehr unsicher, ob das mit ihr und Kellan wirklich klappen kann. Sie legt eine sehr besitzergreifende Art an den Tag und ihre grenzenlose Eifersucht war im Laufe der Geschichte anstrengend zu ertragen. Dadurch wirkte sie etwas besessen davon, daß Kellan ja untreu sein muss, das es gar keine andere Möglichkeit gibt. Leider wurde mir daß ganze Thema viel zu oft wiederholt und man fragt sich wo da die angedeutete Entwicklung ihrerseits ist.

Kellan ist zwar auch ab und zu unsicher, das wird bei ihm aber deutlich weniger dargestellt, er tut sein bestes um die Situation für ihn Kiera erträglicher zu machen. Er ist liebevoll, aufmerksam, romantisch und bringt einen mit seiner leicht versauen und überaus sympathischen Art schnell zum lachen. Mit seinem schiefen Lächeln ist es leicht zu verstehen wieso einige seiner weibliche Fans Herzklopfen bekommen. Mit der Zeit hatte ich den Eindruck als traue er seiner Freundin etwas mehr, als sie ihm. Trotz der langen Zeit der räumliche Trennung ist er sehr bemüht für sie da zu sein und ihr die Zeit seiner Abwesenheit zu erleichtern.

Meine Meinung:
Ich musste sooft laut Lachen bei Kellans Art. Die Geschichte überzeugt mich immer wieder aufs Neue. Sie wartet mit Überraschungen, Spannung und tollen Freunden auf, die sympathisch sind und im richtigen Moment gnadenlos ehrlich. Den Abzug in der Bewertung habe ich vorgenommen, da mir Kieras Eifersucht und ihr Kopfkino aus Eifersucht, etwas arg dramatisch war. Wenn das selten der Fall gewesen wäre, wäre es ja ok gewesen. Je doch wurde es mir einfach zu oft wiederholt und breitgetreten, was es für mich anstrengend machte. Dieses ganze Misstrauen trotz der grossen Liebe war für mich auch zu übertrieben dargestellt, da man sich als Leser fragt, wieso sie dann überhaupt noch zusammen sind. Ansonsten hatte ich wirklich Spass beim Lesen.

4 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen