Montag, 23. Januar 2017

Rezension zu "Engelsklingen: Flammen aus Stahl"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Engelsklingen: Flammen aus Stahl
Autorin: Maria Engels
Preis: 2,99 € E-Book / 8,99 € Taschenbuch
Erscheinung: 19. August 2015
Anzahl der Seiten: 314









Rezension:

Inhalt:
Der Krieg zwischen Engeln und Dämonen hat die Welt brennen lassen. Vorerst herrscht Waffenstillstand und beide Armeen haben sich zurückgezogen, doch sie wissen, dass die letzte Schlacht noch nicht geschlagen ist.
Als einer der Engel, der die Menschen in Venedig vor den Übergriffen der Dämonen schützt, beobachtet Leliel täglich, wie sie sich ohne Strom und fließend Wasser in den ausgetrockneten Kanälen der Stadt durchschlagen – bis plötzlich in schwarze Roben gekleidete Gestalten auftauchen und die wenigen Überlebenden entführen. Leliel macht sich an die Verfolgung und findet sich bald in einem Gewirr aus Lügen und Intrigen eines jahrhundertelangen Zwists wieder.

Zum Buch:
Interessanter Cover, das neugierig auf den Inhalt macht. Farblich ist es zwar sehr schlicht gehalten, aber ich finde es ist trotzdem sehr stimmig und auffallend. Man bekommt einen sehr guten Eindruck zum Schreibstil der Autorin. Man merkt das sie sich Mühe mit dem Buch gegeben hat indem sie die Hierarchie der Engel in verschiedene Arten des Engels aufgeteilt hat.

Protagonisten:
Die Hauptprotagonisten waren für mich wirklich schwer einzuschätzen, da sie so komplexe Persönlichkeiten haben. Leliel ist zu Beginn ein mürrischer, skeptischer Engel, der Menschen in ht mag und sich oberflächlich gesehen für etwas besseres hält. Während des Buchs bemerkt man wie er sich immer mehr verändert und man erlebt seine kämpferische, verantwortungsvolle Seite.

Natiel täuscht den Leser ziemlich gut. Man erlebt ihn als lustigen, aufgeweckten , lockeren Engel der sich makellos anpassen kann wenn er mit Menschen zu tun hat. Doch manchmal gibt es Situationen wo man als Leser sich über seine Reaktionen wundert und dann grübelt man über seine Beweggründe nach. Die man natürlich nicht in dem Ausmaß ahnen konnte wie es letztendlich kommt.

Meine Meinung:
Ein wirklich angenehm zu lesendes Buch, das die Welt der Menschen und Engel etwas anders darstellt. Meine Neugierde hat das ganze Buch lang angehalten und das Ende war ein Cliffhanger vom Feinsten. Eine solch überraschende Wendung habe ich nicht geahnt und ich war mehr als perplex. Gerne würde ich irgendwann die Fortsetzung lesen, da doch einige Fragen offen blieben.

4 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen