Seiten

Donnerstag, 12. Januar 2017

Rezension zu "Medusas Fluch"


Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Medusas Fluch
Autorin: Emily Thomsen
Preis: 2,99€ E-Book / 9,96 € Taschenbuch
Erscheinung: 12. Januar 2017
Anzahl der Seiten: 177

Auftakt einer neuen Fantasyreihe







Rezension:

Inhalt:
Medusa wird von ihrer Mutter Gaia verflucht: Jeder Mann, den sie liebt, erstarrt zu Stein. Sie muss mit ansehen, wie ihre große Liebe stirbt, und zerbricht beinahe daran. Das will die junge Gorgone nie wieder ertragen müssen. Sie entscheidet sich für ein abgeschiedenes Leben in der Menschenwelt. Nach Jahrhunderten der Einsamkeit begegnet ihr der geheimnisvolle Jendrik, dem sie sich nicht entziehen kann und Medusas Fluch erwacht von Neuem.

Cover:
Der absolute Hammer. Es sieht aus wie ein Filmplakat und es hat mich sofort verzaubert. Die Optik von dem Bild-in-Bild Effekt ist einfach faszinierend. Ich kann mich gar nicht sattsehen.

Zum Buch:
Man liest abwechselnd von Marie (Gegenwart) und Medusa (Vergangenheit/Erinnerung). Es ist alles leicht verständlich beschrieben und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Kulissen sind sehr schön und detailliert beschrieben, was mich noch mehr begeistert hat.

Protagonisten:
Durch die Fassade die sie versucht aufrecht zu erhalten, scheint immer wieder eine verletzliche junge Frau hervorzubrechen, die zeigt wie Marie sich eigentlich fühlt. Sie hat einen sehr starken Willen und grossen Kampfgeist, der nicht nur selten als Sturheit verstanden werden könnte.
Jendrick als sehr selbstbewusst zu beschreiben, wäre noch untertrieben. Er ist schwer einschätzbar, da man das Gefühl hat er gibt nicht viel Preis von sich. Zudem strahlt er etwas so besitzergreifendes aus, das ich zwischen dem Gedanken das er sehr geheimnisvoll ist oder auch etwas unheimlich, hin- und hergeschwankt bin. 

Meine Meinung:
Ich wurde schnell in die Geschichte hezogen und konnte meinen Reader gar nicht mehr weglegen. Die innere Unruhe von Marie war sehr greifbar beschrieben. Die Erinnerungen aus Medusas Leben fand ich richtig klasse und helfen die Entscheidungen die sie getroffen hat besser nachvollziehen zu können. Sie machen die Geschichte spannender. Ich war gebannt und fasziniert zugleich von den schönen Beschreibungen Islands und muss unbedingt wissen wie es weitergeht.

5 Sterne