Samstag, 28. Januar 2017

Rezension zu "Worte für die Ewigkeit"

"Worte für die Ewigkeit" ist eine wahrhaft epische Geschichte über das Leben, die Freiheit, die Liebe, die Vergangenheit und die Gegenwart. Wer das Buch bisher nicht kennt, Ihr müsst es lesen, wirklich. Ich bin absolut verliebt und hin und weg.




Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Worte für die Ewigkeit
Autor: Lucy Inglis
Verlag: Chicken House
Preis: eBook 13,99 € / Gebunden 19,99 €
Erscheinungsdatum: 1. September 2016
Anzahl der Seiten: 400






Rezension

Gegenwart: Hope soll den Sommer in Montana verbringen. Auch wenn sie darauf überhaupt keine Lust hat, gegen ihre Mutter hat sie keine Chance. Also fahren sie gemeinsam auf eine einsame Pferderanch. Niemals hätte Hope sich erträumen lassen, wie schnell sich ihr Leben ändern kann und alles beginnt damit, das sie auf Cal trifft ...
Vergangenheit: Im Jahre 1867 befindet sich Emily auf einer Reise, die sie zu ihrer Hochzeit mit einem ihr unbekannten Mann führen soll. Doch auf dem Weg verunglückt die Kutsche und die 16-jährige ist die Einzige, die den Unfall überlebt. Gerettet wird sie von Nate, welcher ein Halbindianer ist. Er zeigt ihr ein Leben voller Freiheit, in dem die strikten Regeln ihrer Eltern und der Gesellschaft keine Rolle spielen. Nate zeigt Emily, wie schön das Leben sein kann ...
Hope und Cal, Emily und Nate - 2 Geschichten, die miteinander verbunden sind, 2 Geschichten, die alles bedeuten.
Das Cover ist atemberaubend, traumhaft und einfach nur wunderschön. Es strahlt für mich Wärme, Liebe und Hoffnung, aber auch Einsamkeit aus.

Hope und Emily sind beides junge Mädchen, die von ihrer Familie unterdrückt werden. Sie leben nach strengen Regeln, an die sie sich halten müssen und es macht sie krank, dass sie nicht leben dürfen, wie sie es möchten. Beide wünschen sich, frei zu sein, ihr Leben zu führen, wie es ihnen gefällt, doch dies ist ein Kampf, den beide nicht ausfechten können. Hope und Emily sind sehr sanft, freundlich und der Welt gegenüber aufgeschlossen. Es sind vertrauensvolle, ehrliche, aufrichtige junge Frauen, die ich sofort mochte und in mein Herz geschlossen habe.

Cal und Nate leben, wie es ihnen gefällt. Sie sind sehr vorsichtig, in sich gekehrt und lassen nicht so schnell jemanden näher an sich heran, um nicht verletzt zu werden. Beide haben eine dunkle Vergangenheit, die ihr Leben noch immer bestimmt und die sie immer wieder einholt, ob sie es wollen oder nicht. Sie möchten sich aber nicht durch ihre Vergangenheit definieren, sondern nach vorn sehen und ein Leben führen, frei von Vorurteilen und frei von den Dingen, die gewesen sind.

Außergewöhnlich, voller Liebe, herzzerreißend, gefühlvoll - die Geschichte ist etwas ganz Besonderes und ein absolutes Lese-Highlight.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen