Seiten

Freitag, 3. März 2017

Rezension zu "Drei Wünsche hast du frei"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Drei Wünsche hast du frei
Autorin: Jackson Pearce
Verlag: Knaur
Preis: 8,99 € E-Book / 8,99€ Taschenbuch
Erscheinung: 10. September 2010
Anzahl der Seiten: 288








Rezension:

Inhalt:
Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so ver­sehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …

Zum Buch:
Taumhaft schönes Cover, mit kühlen Farben und tollen Elementen, die Schriftart der Kapitelüberschriften und Zahlen sind genauso verschnörkelt, wie die Zeichen direkt auf dem Cover. Einfacher Schreibstil, gute Geschichte, leicht verständliche Geschichte mit einer tollen Idee. Die Sicht wechselt zwischen Dschinn und Violet.

Protagonisten:
Die Hauptprotagonistin Viola ist ein etwas verunsichertes Mädchen, das einfach nur sich dazugehörig fühlen will und ihren Platz sucht. Sie hat wie jedes Mädchen das Bedürfnis akzeptiert zu werden. Typisch junge Erwachsene legt sie manchmal eine leichte Ignoranz an den Tag und sieht sich aufgrund ihres Schmerzes einige Male in der Opferrolle.
Sterbliche sind doofe Selbstsüchtige Menschen, die nur auf Schönheit, Ruhm und Geld aus sind. So ungefähr sieht Dschinn seine Herren / Herrinnen, denen er drei Wünsche gewähren muss. Verübeln aufgrund seiner Erfahrungen kann man ihm das nicht, doch schnell merkt er das nicht alle so sind. Schnell bröckelt seine harte, abweisende Fassade und er lässt tiefer blicken und wird dann richtig sympathisch für den Leser/ Leserin.
Lawrence ist mitfühlend, beliebt, sehr anpassungsfähig , ehrlich und oft besorgt um Viola. Ein echt guter Freund, den man sofort ins Herz schließt.

Meinung:
Das Buch zeigt das nicht alles was man sich wünscht, weil es so toll und aufregend scheint, daß ist was eine selbst glücklich macht. Ich finde es sehr toll, dass man die Entwicklung von Violet und Dschinn spürt, die sie auf ihre eigene Weise durchleben und sie näher zusammenbringt. Ein schönes Buch das sehr angenehm zu lesen ist.

4 Sterne