Seiten

Freitag, 31. März 2017

Rezension zu "Gekittete Herzen"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Gekittete Herzen
Autorin: Aurelia Velten
Verlag: Hippomonte
Preis: 2,99 € E-Book / 13,99€ Taschenbuch
Erscheinung: 31. März 2017
Anzahl der Seiten: 352

Reihe: Boston Berserks #7

Hinweis: Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. 



Rezension:

Inhalt:
Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella.
Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen.
Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher …


Cover:
Es hat eine gewisse Leichtigkeit und Unbeschwertheit, was man aufgrund des Klappentexts erstmal nicht vermutet hätte, doch schlussendlich macht es Sinn, sobald man die Geschichte kennt. Für mich strahlt das Cover Vertrautheit aus und die Kraft nach vorne zu sehen.

Zum Buch:
Toll und mitreissend geschrieben, ich finde es gut das auch vor ernsten Themen und negativen Gedanken in der Liebe, nicht Halt gemacht wird. Unverblümt wird gezeigt, das es nicht nur Sonnenseiten gibt. Meistens lesen wir aus Ellas Sicht, die sich mal mit der von den anderen abwechselt. 

Protagonisten:
Was Marc und Ella durchgemacht haben, ging an ihnen natürlich nicht spurlos vorbei. Jeder für sich sieht sich vor den Scherben ihrer Liebe. Auf der einen Seite voller Schuldgefühle und Wut auf sich selbst, und auf der anderen die pure Verzweiflung, nicht alles in Frage zu stellen was war. Beide für sich müssen ihren eigenen Kampf kämpfen um sich selbst nicht zu verlieren, doch der schwerste Teil steht ihnen noch bevor. Denn etwas das so stark zerbrochen wurde, lässt sich nicht einfach repariern oder vergessen. Ob Ella ihre Lebenslust und Unbeschwertheit zurückbekommt und Marc es schafft sich von der Schuld nicht zerfressen zu lassen, steht erstmal in der Zukunft. Doch erstmal müssen die beiden es schaffen sich wieder kennenzulernen, denn so wie vorher sind sie schon lange nicht mehr.

Meine Meinung:
Die Geschichte zeigt auf sehr deutliche Weise, was aus zwei Menschen werden kann, wenn all das Vertrauen mit einem Schlag weg ist. Nicht umsonst heisst es: "Vertrauen aufzubauen dauert lang, es zu zerstören braucht nur einen Moment." Ich konnte den Schmerz und die Zerissenheit sehr gut nachfühlen, da sicherlich jeder schon mit solchen Gedanken zu kämpfen hatte, wie Ella es tut. Es ist immer ein Kampf und Arbeit die man in eine Beziehung stecken muss, das ist für mich die Botschaft des Buchs. Es war mein zweites Buch aus der Boston Berserks - Reihe und war wieder hellauf begeistert. Keine typische, einfach gestrickte Liebesgeschichte, sondern ein Buch mit Tiefe erwartet einen hier.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen