Seiten

Mittwoch, 12. April 2017

Rezension zu "Fallen Princess. Die wahre Geschichte des König Drosselbart"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Fallen Princess. Die wahre Geschichte des König Drosselbart
Autorin: Veronika Mauel
Verlag: Dark Diamonds
Preis: 4,99 € E-Book
Erscheinung: 31. März 2017
Anzahl der Seiten: 357







Rezension:

Inhalt:
»Oftmals wünschte ich, ich wäre keine Prinzessin, denn dann läge nicht die Last eines ganzen Volkes auf meinen Schultern.«
Isabellas Leben ist das einer wahren Märchenprinzessin. Ihr Reichtum und ihre Schönheit locken die angesehensten Männer in Scharen in ihre Nähe. Ob Prinzen oder hochrangige Kaufleute, ein jeder will um ihre Hand anhalten. Doch Isabella ist wählerisch und keiner ist ihr gut genug. Einen nach dem anderen stößt sie vor den Kopf, bis ihrem Vater eines Tages der Kragen platzt und er sie zur Strafe dem nächstbesten Mann übergibt, der sie haben will. So wird Isabella plötzlich die Frau eines ruppigen Bettlers, der ihr nichts zu bieten hat als eine armselige Hütte und ein hartes Leben. Jedoch steckt weit mehr hinter dem Mann, der sich als Einziger nicht von ihr herumkommandieren lässt…

Cover:
Man kann nicht viel aus dem Cover schließen, doch es wirkt einfach schön wie die Frau im weißen Kleid auf den Stufen der Wedeltreppe steht. Dabei hat sie einen leicht verträumten, überheblichen Blick, finde ich, dennoch wirkt es nicht unsympathisch.

Zum Buch:
Mitten im Geschehen findet man sich in der Geschichte wieder und man bekommt sofort die interessanten Charakterzüge der Prinzessin zu sehen. Schön geschrieben, es wirkt nicht überladen und ist gut lesbar.

Protagonisten:
Drosselbart und die Prinzessin. Ich nenne sie so um nichts vorraus zu nehmen. Die Dialoge und Reaktionen aufeinander, waren amüsant zu lesen. Ich hätte gerne etwas mehr von ihnen zusammen gelesen. Drosselbart war ganz nett zu lesen, man merkte ihm sein Alter an, aufgrund der oftmals impulsiven Handlungen, doch das war für mich nicht negativ. Die Prinzessin wollte ich oftmals schütteln, doch ihre Wandlung letzendlich hat das Bedürfnis weniger werden lassen.

Meine Meinung:
Ich erinnere mich nicht mehr an die Originalversion des Märchens aus meiner Kindheit, deswegen kann ich da keine Vergleiche ziehen. Manchmal musste ich die Augen verdrehen bei den Dialogen und dem Verhalten der Prinzessin, auch wenn ich wusste das es zur Geschichte gehört und Sinn macht. Anfangs fand ich die Geschichte interessanter, gegen Ende waren die Ereignisse zu abrupt herbeigeführt für meinen Geschmack. Das Ende war zwar toll, aber auch nicht so, das man nicht noch etwas mehr Hintergrunddetails hätte haben wollen. 

3 Sterne