Samstag, 15. April 2017

Rezension zu "Fire"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Fire
Autorin: Vivien Summer
Verlag: Im.press
Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinung: 06. April 2017
Anzahl der Seiten: 355

Reihe: Die Elite #2






Rezension:

Inhalt:
**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**
Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…

Cover:
Ich mag die doch etwas schlichte Aufmachung des Covers wirklich sehr. Es passiert nicht so viel außenrum und so sticht die Frau in der Mitte, mit dem Ring aus Feuer um sich herum, noch mehr ins Auge. Wirklich gut gelungen.

Zum Buch:
Nach dem Prolog geht es direkt da weiter, wo Band 1 uns zurückgelassen hat. Die Autorin schafft es sofort wieder eine angespannte, aber neugierig machende Stimmung heraufzubeschwören. Wir lesen wieder aus der Sicht von Malia.

Protagonisten:
Malia hat einiges zu verarbeiten und wird von der ständigen Angst doch kämpfen zu müssen, obwohl sie nicht ganz ausgebildet ist, verfolgt. Chris ist doch anders als man dachte, bei ihm läuft vieles im Hintergrund ab und er ist gut darin sich nicht hinter die von ihm aufrechterhaltene Fassade blicken zu lassen. Ihn lernt man von einer ganz anderen Seite kennen, als man zuerst annahm. Das verwirrt nicht nur Malia regelmäßig, sondern auch die Leser.

Meine Meinung:
Einige Wendungen haben mich echt überrascht und ich habe sie so nicht vorhergesehen. Malia hat mich etappenweise etwas genervt, trotz ihrer Unerfahrenheit waren da Dinge, die ich einfach nicht nachvollziehen konnte. Das Ende war genau wie der Rest des Buchs spannend gemacht. Ich bin gespannt was mich in Band 3 erwartet und freue mich schon darauf zu lesen wie es weitergeht.

4 Sterne  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen