Seiten

Mittwoch, 5. April 2017

Rezension zu "Hidden Hero. Verborgene Liebe"

Hier ein paar Details zum Buch:

Titel: Verborgene Liebe
Autorin: Veronika Rothe
Verlag: Dark Diamonds
Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinung: 31. März 2017
Anzahl der Seiten: 415

Reihe: Hidden Hero #1






Rezension:

Inhalt:
**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**
Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…

Cover:
Die Schrift die leicht verspielt ist und hervorsticht, gefällt mir gut. Auch die leichten Schnörkeleien die ebenso in Gold gehalten sind, mag ich. Jedoch der Rest kann mich nicht ganz überzeugen auch wenn es stimmig wirkt, da es mich an andere Cover aus dem Verlag erinnert, was die Art des Covers betrifft.

Zum Buch:
Der humorvolle Schreibstil, mit Sarkasmus der mich zum Lachen bringt, ist das erste was ich mit dem Buch verbinde. Es ist toll, das es sich nicht so fade liest, sondern sich genauso lustig durch die ganze Geschichte zieht. 

Protagonisten:
Flower Girl, Hero und Flaming Boy sind Charaktere für sich. Die selbstkritische Ader von Flower Girl, die oft in Sarkasmus umschlägt, fand ich mehr als amüsant. Bei Hero kann man sich nie sicher sein, das er nicht doch mehr weiß, als man zumindest anfangs glaubt. All die Superhelden - Namen denen man begegnet, sind einfach gehalten, aber man bringt sie schnell in Zusammenhang mit den Fähigkeiten, was ich gut so finde. Manchmal reicht einfach aus, ohne noch komplizierte Namen dafür zu benötigen. 

Meine Meinung:
Das Ende war ja mal sowas von fies. Wirklich. Und zwar so fies, das ich mich wirklich eine Frage stelle. Wie soll ich nun warten können, bis es weitergeht? Die Geschichte, die Charaktere und der Humor haben mich zu 100 Prozent angesprochen. Stellenweise kam ich auch dem Lachen gar nicht mehr raus. Die Wendungen, die die Autorin eingebaut hat um die Spannung aufrecht zu erhalten, waren genau richtig. Man hat gemerkt das nicht ein grosses Ereignis nach dem anderen passieren muss und trotzdem ist die Neugierde da, wissen zu wollen wie es weitergeht. Ein Must-Read für mich und absolut lesenswert.

5 Sterne