Seiten

Sonntag, 2. April 2017

Rezension zu "The Perfect: Wie weit gehst du für deinen Erfolg?"

Hier ein paar Daten zum Buch: 

Titel: The Perfect: Wie weit gehst du für deinen Erfolg?
Autorin: Patricia Schröder
Verlag: Coppenrath
Preis: 12,99 € E-Book / 17,95 € gebunden
Erscheinung: 11. Januar 2016
Anzahl der Seiten: 416








Rezension:

Inhalt:
ADAM C. OULAY sucht DICH!
"Teile deine Kreativität, dein Trendgefühl und deinen Geschäftssinn mit mir - und vielleicht sogar noch mehr ... BEWIRB DICH JETZT!"

Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen? Wärest du bereit, ALLES zu tun, um dieses Casting zu gewinnen? Auch wenn du niemandem trauen kannst, außer deiner besten Freundin? Selbst wenn euer beider Leben in Gefahr wäre? Es könnte DIE Chance sein - für eine von euch. Oder aber der Weg in die Hölle ...

Cover:
Die Schrift auf dem Cover wirkt sehr dominant und lässt einen das Gesicht des Mädchens nicht ganz erfassen. Durch die farbliche Gestaltung fällt es auf. Die Spotlights auf der Vorder- und Rückseite des Schutzumschlags, sind eine tolle optische Dreingabe.


Zum Buch:
Der Klappentext hat mich gleich angesprochen und ich wollte wissen wie es weitergeht. Der jugendliche, gut verständliche Schreibstil passt gut zur Geschichte und man gerät schnell in einen guten Lesefluss.

Protagonisten:
Jaz und Leena sind seit Jahren beste Freundinnen und kennen es nicht anders, als immer füreinander da zu sein. Dabei ist Leena eher die dominantere der beiden und Jazz lässt ihr oft ihren Willen. Es ist interessant wie beide sich unabhängig voneinander entwickeln und mehr zu eigenständigen Personen werden. Jazz ist die aufopferungsvollere in dem Zweiergespann und Leena reißt sie mit ihrer Begeisterung oft mit und so erleben sie so manche Situation, die sie sicherlich nicht erwartet hätten.

Meine Meinung:
Das Geheimnis das um den ominösen Adam C. Oulay herrscht,  ist immer präsent in dem Buch. Man rätselt zwar nicht direkt mit, fragt sich aber dennoch ob man den einen oder anderen Hinweis übersehen hat. Es ist eine Mischung aus großen Träumen, pompösen Events und dem unerfüllten Wunsch, die perfekte Besetzung für die Stelle zu sein, was die Charaktere vorantreibt. Ich finde es wirklich lesenswert und interessant gemacht, muss jedoch zugeben das mir zu viele Dinge unausgesprochen blieben und das Ende etwas zu abrupt ablief. Ein paar mehr Details hätte ich mir schon noch gewünscht.

4 Sterne