Seiten

Mittwoch, 19. April 2017

Rezension zu "Verborgene Mächte: Tödliche Vergangenheit"

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Verborgene Mächte 2: Tödliche Vergangenheit
Autorin: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Preis: 19,90 € Gebunden
Erscheinung: 01. Juni 2016
Anzahl der Seiten: 356

Reihe: Die Chroniken der Seelenwächter (Band 4-6)

in einem Hardcover sind 3 E-Books enthalten





Rezension:

Inhalt:
Nach der schockierenden Erkenntnis, dass die aktuellen Geschehnisse unmittelbar mit seiner Vergangenheit verknüpft sind, macht sich William auf, mehr über das Wappen seiner Familie herauszufinden. Er begibt sich auf eine gefährliche Reise, in deren Verlauf er nicht nur einen dubiosen Eremiten trifft, sondern auch einer gefährlichen Sagengestalt gegenüber steht.
Jess lebt sich unterdessen langsam bei den Seelenwächtern ein und kommt wieder zu Kräften. Leider ist das Zusammenleben mit Jaydee alles andere, als angenehm. Ein gemeinsames Abenteuer führt beide an ihre Grenzen … und darüber hinaus?  


Cover:
Das Cover zeigt Jaydee und auch hier finde ich die Details sehr toll gemacht. Der Jade-Stein in seiner Hand, der sanft leuchtet und sofort die Frage aufkommen lässt, was er genau bedeutet. Jaydee wirkt hier düster und gleichzeitig nachdenklich, als würde er in Erinnerungen versunken sein. Seinen grimmigen Gesichtsausdruck, stellt ihn einfach perfekt dar. Düster, geheimnisvoll und kraftvoll, genau wie er nunmal ist. Auch hier hat die Autorin ihr Cover selbst entworfen.

Zum Buch:
Die Stimmung im Buch greift nur so auf einen über und man spürt die Anspannung förmlich. Das Glossar am Ende des Buchs, ist ein tolles regelmäßiges Detail und auch die Charakterbeschreibungen, die dieses mal andere Personen sind, helfen noch mehr beim Verständnis der Geschichte. Der Schreibstil ist fesselnd und bringt alles mit um eine spannende Geschichte zu erschaffen, die einen nicht mehr loslässt.

Protagonisten:
Anna, Will, Akil, Jaydee und Jess kämpfen jeder für sich ihren eigenen kleinen oder auch großen Kampf. Doch wenn es darauf ankommt, stehen sie als Team zueinander. Anna muss noch immer an ihrer Vergangenheit verzweifeln, denn die Flashbacks ihrer Seele quälen sie weiterhin. Jess muss den Mut finden weiter an sich zu arbeiten und an sich zu glauben, denn für einen Menschen schlägt sie sich eigentlich besser als anfangs gedacht von den anderen. Die Dinge die sie lernt, versucht sie schnell umzusetzen und hat dabei meist Erfolg. Will versteift sich weiter auf die Suche nach der Bedeutung des Wappens und muss herausfinden, das nicht alle Antworten die man sich wünscht, auch die sind die man letzendlich bekommt.

Meine Meinung:
Die Lage spitzt sich mehr zu und es werden immer neue Fragen aufgeworfen. Wenn man denkt, das man wichtige Antworten bekommen hat, kommt eine Flut an neuen Fragen hinterher und man rätselt immer weiter mit über die Hintergründe. Die Faszination der Seelenwächter zieht einen immer tiefer in seinen Bann. Die Welt, die Detailliebe und die Charaktere machen einen oft sprachlos, so lebendig wirken sie. Ich bin der Welt schon vom ersten Lesen an verfallen und mein Wissendrang wurde geweckt. Ich will unbedingt wissen wie es weitergeht! Eine absolute Lese-Empfehlung meinerseits und genau wie das 1. HC ein Must-Read für mich.

5 Sterne