Seiten

Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension zu "Gekittete Herzen"

"Gekittete Herzen" ist der siebte Teil der "Boston Berserks" Reihe. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Gekittete Herzen
Autor: Aurelia Velten
Verlag: Hippomonte
Preis: eBook 2,99 € / Taschenbuch 13,99 €
Erscheinungsdatum: 31. März 2017
Anzahl der Seiten: 352

Serie: Boston Berserks





Rezension

In Italien konnte Ella sich wieder richtig wohlfühlen. Seit sie vor 5 Monaten, wegen eines gebrochenen Herzens, aus Boston geflohen ist, brauchte sie eindeutig eine Auszeit. Nun will sie wieder nach Hause kommen und sich um ihr Café kümmern, doch dort erwarten sie die Medien, die die ehemalige Beziehung von ihr und Marc in der Luft zerreißen und Ella als die Böse hinstellen. Dabei hat Marc Mist gebaut. Doch das wissen nur die beiden und niemand sonst.
Ella hat sich in den letzten Monaten stark verändert, doch als sie auf Marc trifft, weiß sie nicht mehr, wer sie wirklich ist. Zu allem Überfluss tut Marc alles, um seine große Liebe zurück zu bekommen. Als die Boston Berserks dann erfahren, was wirklich zwischen den beiden passiert ist, stehen alle auf der Seite von Ella und unterstützen sie. Sie zeigen Marc, dass er einen riesengroßen Fehler gemacht hat, auch wenn er das selbst bereits weiß und begriffen hat. Ella genießt die Unterstützung von Marcs Freunden und bemerkt dabei, dass sowohl ihre ehemalige Liebe, als auch sie sich extrem verändert haben. Doch muss das unbedingt etwas Schlechtes sein? Kann man eine zerbrochene Liebe und das Vertrauen wieder kitten?

Das Cover zeigt die Hauptprotagonistin Ella. Sie steht mit dem Rücken zu uns, schaut und bewegt sich nach vorn, in Richtung Zukunft und weg von der Vergangenheit. Marc, der Hauptprotagonist, hält ihre Hand, und versucht sie aufzuhalten, damit sie nicht allein geht. Für mich hätte es kein besseres Cover geben können, weil es ausnahmslos zum Buch passt und die Gefühle und Gedanken von Marc und Ella widerspiegelt.

Ella weiß nicht mehr wirklich, wer sie ist. Seit der Trennung von Marc hat sie sich stark verändert, sie ist ernster, realistischer und härter geworden, hat aber von ihrer zarten, fröhlichen Art zum Glück noch etwas behalten. Wenn sie in ihrem Café arbeitet, scheint sie fast wieder die Alte zu sein. Etwas in ihr ist für immer zerbrochen und sie kann Marc nicht mehr vertrauen. Doch die junge Frau gibt nicht auf und das zeigt, was für eine wundervolle Protagonistin sie ist.

Marc ist seit dem Unfall am Boden zerstört, denn mit diesem furchtbaren Ereignis hat er alles verloren, was ihm lieb war. Dazu hat er stark mit Albträumen und den Erinnerungen an den Unfall zu kämpfen. Alles was er will, ist seine Ella zurück zu bekommen und dafür legt er sich mächtig ins Zeug. Ich finde ihn bemerkenswert, weil er trotz des Traumas weiterhin so stark ist. Außerdem ist er sowohl charmant, liebevoll und sanft, als auch hart, mutig und eine Kämpfernatur.

Die Geschichte von Ella und Marc hat mich sehr berührt. Sie ist voller Herzblut, Liebe, Trauer, Zerrissenheit und Gefühl. Ich habe sie wirklich gefühlt und bekomme noch jetzt eine Gänsehaut, wenn ich nur an die Beiden und das Buch denke.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen