Montag, 1. Mai 2017

Rezension zu "Without Worlds"





Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Without Worlds
Autor: Kerstin Ruhkieck
Verlag: Dark Diamonds
Preis: eBook 4,99 €
Erscheinungsdatum: 31. März 2017
Anzahl der Seiten: 350






Rezension

Die Welt, die Clara kannte, ist untergegangen. Sie ist eine der wenigen, die überlebt hat und wohnt mit anderen Überlebenden in einem ehemaligen Luxushotel. Dieses Gebäude ist das Letzte, welches nach der großen Erderschütterung noch intakt ist. In der Umgebung leben tödliche Kreaturen, weshalb nur ausgewählte Männer nach draußen gehen, um ihre Mission zu erfüllen.
Clara ist ein "roter Engel". Es ist ihre Aufgabe, regelmäßig mit einem Mann ins Bett zu gehen, der ihr zugeteilt wurde, um dessen Nachkommen zu bekommen und das Überleben der Menschheit zu sichern. Als eines Tages ein neuer Überlebender auftaucht, ändert sich das Leben von Clara erneut ...

Das Cover wirkt geheimnisvoll und mystisch. Der Hintergrund ist in Grautönen gehalten und zeigt ein hohes Gebäude, welches vernebelt wirkt. Im Vordergrund ist eine junge, blonde Frau in einem tiefroten Kleid abgebildet. Es ist die Hauptprotagonistin Clara, die dieses Kleid als "roter Engel" tragen muss.

Clara hat alles verloren, seit die Welt untergegangen ist: ihre Familie, ihr Leben, ihre Eigenständigkeit und sich selbst. Das aktuelle Leben als "roter Engel" zermürbt sie. Sie wird benutzt und hat nichts zu sagen. Clara will so nicht mehr leben und etwas ändern, sieht aber keine Perspektive. Sie ist stark und der Wunsch, aus ihrer aktuellen Situation auszubrechen, gibt ihr Kraft und ihre Persönlichkeit zurück.

Eine spannende und auch erschreckende Geschichte, die mich, aufgrund des beängstigenden Themas sehr beeindruckt hat.

4 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen