Seiten

Freitag, 9. Juni 2017

Rezension zu "Aeri - Das Band der Magie: Das Band, das töten wird!"

"Aeri - Das Band der Magie: Das Band, das töten wird!" ist der erste Teil der Trilogie "Das Band der Magie".



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Aeri - Das Band der Magie: Das Band, das töten wird!
Autor: Liane Mars
Verlag: bookshouse
Preis: eBook 3,99 € / Taschenbuch 13,99 €
Erscheinungsdatum: 14. April 2015
Anzahl der Seiten: 371

Serie: Das Band der Magie - Trilogie





Rezension

Viel zu lange lebt die 17-jährige Aeri schon allein im Wald. Die Menschen meiden sie und sie ist einsam. Als ein riesengroßer, schwarzer Wolf in der Nähe ihrer Hütte auftaucht, sieht sie ihre Chance als Jägerin gekommen, und schießt auf ihn, um ihre Vorräte für den Winter aufzufüllen. Doch der Wolf überlebt, und statt sich auf sie zu stürzen, rettet er ihr das Leben und zieht zu ihr. Doch der Wolf ist kein gewöhnliches Tier. Oftmals wirkt er fast menschlich. Aeri will unbedingt hinter sein Geheimnis kommen, da sie ihn sehr in ihr Herz geschlossen hat. Doch das hat seine Folgen, denn wenn die beiden die Vergangenheit aufdecken, muss der Wolf sterben ...

Das Cover ist relativ schlicht. Der Hintergrund ist in Rosa- und Pinktönen gehalten, im unteren Teil sieht man den Wald in Schatten. Das Hauptaugenmerk liegt in dem goldenen Band, welches das Band der Magie darstellt.

Aeri lebt schon so lange allein, dass es für sie schon fast normal geworden ist. Zum Glück, hatte sie all die Zeit ihre kleinen Geister um sich, sonst wäre sie vermutlich verrückt vor Einsamkeit geworden. Doch diese antworten ihr nicht, sodass sie Selbstgespräche führt. Da sie von den Menschen gemieden wird, gibt es niemanden, dem sie sich anschließen kann.
Ich finde Aeri sehr erstaunlich und stark. Wie sie ihr Leben allein meistert und im Wald überlebt, zeig ihren Mut und ihren Kampfgeist. Als sie dann auf den Wolf trifft, ändert sich alles für sie. Zwar kann er nicht mit ihr sprechen, aber die beiden kommunizieren miteinander und zum ersten Mal in ihrem Leben, fühlt das junge Mädchen sich nicht mehr so allein. Diese Begegnung bringt aber auch Gefahren mit sich. Das Aeri früh erwachsen werden musste, hilft ihr auf ihrem Weg mit dem Wolf und den Gefahren, die hinter den beiden lauern.

Der Wolf Keelin ist etwas Besonderes. Durch sein untypisches Verhalten wirkt er wirklich weniger wie ein Tier und mehr wie ein menschliches Wesen. Gerade das macht ihn auch so interessant. Vor allem, wie er reagiert, je näher Aeri und er seiner Vergangenheit kommen. Es ist rührend, wie er sich um das Mädchen aus dem Wald kümmert.

Die Geschichte ist eine erlebnisreiche und aufregende Reise, die meine Begeisterung geweckt hat.

4 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen