Seiten

Samstag, 6. Januar 2018

Rezension zu "Hidden Hero - Versteckte Wahrheit"

Details zum Buch:

Titel: Versteckte Wahrheit
Autorin: Veronika Rothe
Dark Diamonds Verlag
Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinungsdatum: 21. Dezember 2017
Anzahl der Seiten: 409 

Reihe: Hidden Hero #3




Inhalt:
Nachdem sich die Situation in New York weiter zugespitzt hat, bleibt Lily nichts anderes übrig, als unterzutauchen. Sie flieht zur Akademie der Superhelden, um dort gemeinsam mit Hero dem letzten Geheimnis des Phantoms auf die Schliche zu kommen. Doch dann entdeckt sie eine Wahrheit, die ihre ganze Welt aus den Angeln hebt…

Cover:
Schön das die Blumenranken immer mehr im Vordergrund stehen. Lily ist nunmal das Flower Girl. Ihr Blick ist entschlossen und durchdringend und das Gesicht fällt zwischen all dem dunklen drumherum stark hervor. Die Schrift hat es mir angetan, da sie schlicht ist und durch den Schnörkel hervorgehoben ist.

Erster Eindruck zum Buch:
Der sarkastische, humorvolle Schreibstil hat mcih sofort wieder in den Bann gezogen und die Autorin bringt einen immer wieder zum Lachen. In den ersten Kapiteln erfährt man wichtige Details aus den vorherigen Bänden, während die Geschichte weiter voranschreitet. Ich war sofort wieder in Lily's und Hero's Welt gefangen.

Protagonisten:
Lily ist wie sie leibt und lebt. Immer mit dem Kopf durch die Wand und lieber um Verzeihung bitten, als um Erlaubnis. Obwohl  sie weiß das es besser wöre auf andere zu vertrauen, ist sie davon angetrieben etwas bedeutsames zu bewirken. Das fand ich etwas schade, wenn auch nachvollziehbar. Liliy ist so viel mehr als das Flower Girl aus den Anfängen. Nur die Selbstgespräche bleiben genauso amüsant wie vorher und das macht sie nahbarer für mich als Leserin.
Hero ist, wie Lily auch oft erwähnt, der perfekte, charismatische Freund, den sich viele wohl wünschen würden. Ich finde ihm fehlt etwas der Durchblick in Sachen Lily, was ihre Sturheit betrifft. Etwas mehr Kontra hätte ich mir gewünscht. Seine Loyalität kennt keine Grenzen.

Meine Meinung:
Protagonisten die herrlich sympathisch und nahbar sind, humorvolle Dialoge die einen mehr als einmal zum Lachen bringt und Erinnerung bleiben. Was will man mehr? All das bietet das Buch für mich. Auch die Anspielungen auf Serien und Musiktexte lassen nicht lange auf sich warten, was vollkommen meine Art von Humor trifft. Daran merkt man das die Autorin sich einige Gedanken gemacht hat. Ich muss zugeben, es gab Momente in denen ich Lily am liebsten einfach nur schütteln wollte, Stichwort "erst denken, dann sprechen", doch letzendlich kann man es ihr nicht übel nehmen, da dahinter gute Beweggründe stecken. Ich habe es genoßen diesen letzten Band der Reihe zu lesen und bin froh Lily's und Hero's Abenteuer miterlebt zu haben.

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen