Seiten

Samstag, 19. August 2017

Rezension zu "Ein Kuss aus Sternenstaub"

"Ein Kuss aus Sternenstaub" ist eine Märchenadaption, die meine Erwartungen nicht erfüllen konnte.



Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Ein Kuss aus Sternenstaub
Autor: Jessica Khoury
Verlag: cbj
Cover: semper smile
Preis: eBook 8,99 € / Taschenbuch 9,99 €
Erscheinungsdatum: 10. Juli 2017
Anzahl der Seiten: 448


 



Rezension

Niemals hätten Zahra und Aladdin gedacht, dass sie so ein gutes Team sein könnten. Die mächtigste Dschinny und der Dieb treffen unverhofft aufeinander und begeben sich gemeinsam auf eine spannende Reise. Eigentlich gibt es für die beiden nur eine wichtige Regel - sie dürfen sich nicht ineinander verlieben, sonst müssen sie sterben. Nun setzen Zahra und Aladdin alles daran, sowohl ihre Freiheit, als auch ihr Glück zu gewinnen und die Regeln zu brechen.

Das Cover sieht wirklich magisch aus. Der Hintergrund ist in dunklen Blautönen gehalten, der Titel des Buches ist in einem glitzernden Gold und ringsherum sind kleine Punkte und Sterne zu sehen. Beim genaueren Hinsehen erkannt man im Hintergrund außerdem das Gesicht einer jungen Frau.

Zahra war viele Hundert Jahre eingesperrt und dadurch sehr einsam. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ihre Freiheit und würde alles dafür tun. Ihre Vergangenheit belastet sie, doch sie will es wieder gut machen und hat sich fest vorgenommen, dass diese sich nicht wiederholen soll. Zahra ist zielstrebig, mutig, schlau, mächtig und besitzt, auch wenn ihr das nicht so bewusst ist, ein gutes Herz.

Aladdin sinnt auf Rache. Er ist als Dieb bekannt und zieht so durch die Gegend. Manchmal wirkt er fast ein wenig übermotiviert. Er und Zahra ergänzen sich gut. Sie sind ein tolles Team und wären ohne einander definitiv das eine oder andere Mal aufgeschmissen gewesen.

Das Buch hatte wirklich tolle Ansätze. Der Klappentext, das Cover und die Idee haben mir sehr gut gefallen und ich wollte die Geschichte unbedingt lesen. Der Anfang konnte mich noch überzeugen, aber je weiter ich gelesen habe, umso langatmiger und auch langweiliger wurde es. Ich muss leider sagen, dass ich lange nicht mehr so glücklich war, dass ich ein Buch endlich beendet habe, wie bei diesem.

2 Sterne