Seiten

Donnerstag, 7. September 2017

Rezension zu "Road to Salvation"


Details zum Buch:

Titel: Road to Salvation 
Autorin: Martina Riemer

Im.press Verlag
Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinungsdatum: 07. September 2017
Anzahl der Seiten: 321

Reihe: Herzenswege #3




Inhalt:
**Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika**
Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt…

Cover:
Wunderschön, sommerlich leicht und wirkt auf den ersten Blick schon sehr ansprechend. Für mich drückt es Unbeschwertheit aus, als würden sie in dem Moment an nichts denken, ausser daran beieinander zu sein.

Erster Eindruck zum Buch:
Die Widmung ist so herzlich und hat mir super gefallen. Die Herzenswege - Reihe hat mich schnell wieder für sich eingenommen und der Stil des Buchs mal aus Biancas Sicht, mal aus Cassios zu lesen, hat es für mich greifbarer und wirklich werden lassen. 

Protagonisten:
Ich konnte mich richtig gut mit Bianca identifizieren. Sie ist ein liebes junges Mädchen, das zu sich selbst finden möchte. All die Erlebnisse an denen sie wächst, bringen sie näher an das was sie möchte und nicht das was sie glaubt an Erwartungen erfüllen zu müssen.
Cassio ist der absolute "Lebe den Moment"- Charakter, der mit seiner mitreissenden Art begeistert. Er fasziniert mich, da er nicht nur humorvoll ist, sondern auch eine tiefgründige Art hat. Seine etwas ernsteren Gedanken, die man durchscheinen sieht, haben mich sehr für ihn einnehmen können.

Meine Meinung:
Gleich zu Beginn muss ich sagen, das ich mit einer gewissen Erwartungshaltung an die Geschichte herangetreten bin. Die bisherigen Herzenswege Teile haben mich sehr mitgerissen, begeistert und Emotionen geweckt. Umso mehr habe ich mich auf die Geschichte von Bianca & Cassio gefreut, denn die Autorin schreibt nicht nur eine Geschichte, deren Seiten nur so verfliegen, sondern haucht den Protagonisten Leben ein, sodass sie real werden für den Leser. Das perfekte Unperfektsein der Menschen und die Entwicklung die sie durchmachen, stehen hier im Vordergrund. Kurzum:
Humorvoll, authentisch und mitten ins Herz trifft die Geschichte meinen Lesegeschmack und ich wollte nicht das diese Reise endet. All die dunklen Momente die man im Leben hat, können von nur einer Person viel heller gemacht werden. Das nehme ich aus der Geschichte mit. Das Buch ist für mich eine Geschichte fürs Herz, die ich nicht mehr missen möchte. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, denn es ist wunderschön und oft auch traurig zugleich. Genauso wie das Leben auch. Eine absolute Lese-Empfehlung!

5 Sterne